Mother

Kreativagentur bringt leibhaftigen Jesus nach London

   Artikel anhören
Mother bringt den Messias in die britische Hauptstadt
© Screenshot Youtube
Mother bringt den Messias in die britische Hauptstadt
Die einen verpflichten Popstar Robbie Williams - andere setzen sogar noch einen drauf. So wie die Londoner Agentur Mother: Die Kreativen haben ein Viralvideo im Netz gestreut, in dem ein langhaariger Mann mit vollem Bart und Ganzkörpergewand durch die britische Hauptstadt flaniert und reihenweise Selfies mit verdutzten Passanten schießt. Unglaublich, aber wahr: Mother hat sich tatsächlich Jesus als neuen Kunden gesichert.
In dem 100-sekündigen Clip ist der charismatische Protagonist dabei zu sehen, wie er am Flughafen Heathrow landet, sich mit der U-Bahn auf den Weg in die Stadt macht und diese dann in vollen Zügen erkundet. Am Ende schließlich kommt Jesus im Büro von Mother an.


Das alles ist natürlich nur ein großer Spaß von der Agentur, den sie auch mit einer entsprechenden Pressemitteilung garniert. Dort heißt es: "Mother London wurde von Jesus als globale Leadagentur ausgewählt und wird alle Above-The-Line-Aktivitäten der Marke betreuen." Einen Pitch gab es nicht, auch seien keine weiteren Agenturen im Boot.

Während andere Kreativschmieden auf der ganzen Welt damit beschäftigt sind, mehr oder weniger originelle Weihnachtsgrüße zu versenden, bietet Mother den Leuten auf der Straße dagegen die Möglichkeit für einen ganz besonderen Schnappschuss zum Fest. Zusätzlich zu dem Clip hat Mother nämlich den Tumblr-Blog "I Found Jesus in London" gelauncht, auf dem alle Fotos, Posts und Tweets von Menschen gesammelt werden, die den leibhaftigen Messias am besagten Tag in der Metropole gesehen haben. Auch so kann man Weihnachten feiern. tt
stats