Lego

Agenturneuling realisiert kleinste PK der Welt mit DFB-Figuren

   Artikel anhören
Bei der PK dabei: Manuel Neuer, Jogi Löw, der Pressesprecher und Bastian Schweinsteiger
© L7Berlin
Bei der PK dabei: Manuel Neuer, Jogi Löw, der Pressesprecher und Bastian Schweinsteiger
Zwei Monate vor dem eigentlichen Start der Fußball-EM hat Lego heute seine DFB-Figurenserie vorgestellt. Und zwar über einen Livestream, der die "kleinste Pressekonferenz der Welt" zeigte. Verantwortlich für den kreativen Auftritt ist ein frisches Gesicht auf dem deutschen Agenturmarkt.

Im Rahmen der Lizenzpartnerschaft zwischen Lego und dem DFB verkauft der Spielzeughersteller in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab dem 14. Mai Joachim Löw und 15 Nationalspieler im Kleinformat. Welcher Profi es in den Kader geschafft hat, wurde heute in der "kleinsten Pressekonferenz der Welt" via Livestream bekannt gegeben.


Und so sieht der Lego-Kader aus: Manuel Neuer, Mats Hummels, Shkodran Mustafi, Jérome Boateng, Benedikt Höwedes, Sami Khedira, Christoph Kramer, Toni Kroos, Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger, Marco Reus, André Schürrle, Mario Götze, Thomas Müller und - etwas überraschend - Skandalnudel Max Kruse. Im "realen Leben" hat Bundestrainer Löw den Kader noch nicht ernannt. Spätestens bis zum 31. Mai muss er der UEFA sein 23-köpfiges Team melden.

Verantwortlich für den Auftritt ist L7Berlin, ein Neuling auf dem deutschen Agenturmarkt. Die Lego-Figuren sind für das Kreativ-Team die erste Arbeit. "Wir glauben an eine gesunde Mischung aus kreativem und redaktionellem Content – unser Lego-Projekt ist der beste Beweis, dass viele Kunden das ähnlich sehen", sagt Agenturchef Norbert Dobeleit. Die Weggefährten des ehemaligen Spitzen-Sportlers, TV-Moderators und Redaktionsleiters von Pro Sieben Sat 1 kommen aus den großen Agenturen der Kommunikationsbranche: Die Kreativ-Geschäftsleiter Manuel Wenzel und David Stadtmüller sowie Management-Supervisor Boris Wöhlecke arbeiteten bereits für Jung von Matt, Scholz & Friends, DDB oder Serviceplan. Sie betreuten dort Kunden wie Mercedes-Benz, Volkswagen, Bosch, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Pernod Ricard Deutschland.


Die Lego-Minifiguren sind den Nationalspielern individuell nachempfunden und tragen das DFB-Trikot, auf dem die Nummer und der Name des Spielers zu sehen ist. Die Serie wurde in begrenzter Stückzahl produziert. Sie wird ab dem 14. Mai im teilnehmenden Handel erhältlich sein. Ein Lego-Fußball-Quiz rundet die Kampagne in den sozialen Netzwerken ab. ron

stats