KBS New York

Jetzt macht der flauschige Markenbotschafter von Monster einen auf King Kong

   Artikel anhören
Der Monster-Markenbotschafter spielt auch im neuen Spot eine tragende Rolle
© Monster
Der Monster-Markenbotschafter spielt auch im neuen Spot eine tragende Rolle
Das Online-Jobportal Monster setzt seine 2016 gestartete Kampagne "Finde den Job, den du wirklich verdienst" fort. Die Hauptrolle im neuen Spot spielt das aus dem ersten Flight bekannte lila Monster. Das flauschige Ungeheuer macht diesmal einen auf King-Kong, schnappt sich eine Blondine und trägt sie in seiner Hand durch den Großstadt-Dschungel - um ihr einen Job zu bescheren, den sie wirklich mag.
Eine Ähnlichkeit der Storyline zu dem bekannten Abenteuerfilm "King Kong" ist unbestreitbar. Allein, dass die beiden riesigen Kreaturen jeweils eine blonde, junge Dame ins Auge fassen und sie in ihren Händen durch eine Großstadt transportieren, erinnert an die vielfach preisgekrönte Filmvorlage. Und wie der Riesen-Gorilla auch möchte das Monster der Blondine keinesfalls etwas Böses - sondern rettet sie aus der Job-Hölle und verhilft ihr zu einer besseren Stelle. Die Botschaft der Kampagne: "Monster ist immer #andeinerseite". 


Der erste Kampagnenflight mit dem lila Monster fand im Mai 2016 statt. Einige Monate zuvor sicherte sich die dafür verantwortliche Agentur McGarry Bowen den Europa-Etat für Kampagnen und Kommunikationssstrategie der Karriereplattform in einem Pitch. Hierzulande firmiert die Agentur aus dem Dentsu Aegis Network unter dem Namen Isobar. In den Erstlings-Spots mit dem Monster wurde noch ein "echtes" Ungeheuer verfilmt. Das ist im neuen Auftritt nicht mehr so, darin wurde es komplett animiert. Der neue Clip stammt nicht von McGarry Bowen, sondern von KBS New York. Das hat allerdings nichts mit einer neuen Etatvergabe zu tun. Denn der Spot wurde ursprünglich von KBS für die USA produziert. Weil er dort "erfolgreich" lief, wurde er nun auch in ausgewählten europäischen Märkten adaptiert.

Der Spot läuft in Deutschland bundesweit zwischen Januar und Februar im TV und richtet sich vorrangig an Millennials. Die zugehörige Kampagne wird flankiert von Kino-Spots, Youtube- und Social-Media-Maßnahmen sowie Search Engine Marketing. Der Kampagnenflight findet in den ersten beiden Monaten des Jahres statt, da in dieser Zeit der meiste Traffic auf der Jobbörse verzeichnet wird, erklärt eine Monster-Sprecherin.


Bei KBS New York arbeiteten Patrick Scissons (Global Chief Creative Officer), Michele Kunken (Executive Creative Director), Mike Abell (Creative Director/ Copywriter) sowie Kevin Gentile (Creative Director/ Art Director) an dem Spot. Die verantwortliche Head of Production ist Jenny ReadExecutive Producer Karen McKibben und dem Executive Director Jon Schwartz. Die zuständige Produktionsfirma ist MJZ. bre
stats