"Instagram Husband"

Die Leiden der jungen Selfie-Ehemänner

Das Team von "The Mystery Hour" parodiert den Instagram-Wahnsinn aus Sicht bemitleidenswerter Ehemänner
© Screenshot Youtube
Das Team von "The Mystery Hour" parodiert den Instagram-Wahnsinn aus Sicht bemitleidenswerter Ehemänner
Egal ob Fotos vom Frühstück, "Shoe-Pics" an der Fußgängerampel oder der süße Schnappschuss mit der Ehefrau vor der Ziegelsteinmauer - in den letzten Jahren ist Instagram das Zuhause für all jene geworden, die Kleinigkeiten aus ihrem Alltag fotografisch mit anderen teilen wollen. Aber was bedeutet das ständige Instagrammen eigentlich für die Ehemänner, die meist den Auslöser drücken müssen? Die erschreckende Antwort gibt jetzt ein sagenhaft komischer Film der US-amerikanischen Comedyformation von "The Mystery Hour".
"Instagram Husband" heißt der satirische Clip, den The Mystery Hour auf Youtube veröffentlicht hat und der aus Sicht der Ehemänner erzählt, welche Herausforderungen das Leben mit einer Frau mit sich bringt, die ständig nur ans Fotografieren denkt. "Behind every cute girl on Instagram is a guy like me - and a brick wall", erklärt Jeff zu Beginn des Clips, ehe der Zuschauer einen Einblick in seinen verdammt harten Alltag und den von zwei weiteren Protagonisten gewinnt.


Das Großartige an dem vor Ironie nur so strotzenden Film ist, dass allen dreien permanent die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben steht, wenn sie gerade mal wieder versuchen, die Gattin in einem besonders gut inszenierten Moment abzulichten. Schließlich kommen die bemitleidenswerten Männer nicht mal mehr zum essen, weil die Frau erst zum Smartphone greifen muss. Und wehe, man kommt auf die Idee, ihr einen Selfiestick zu schenken...

Verknüpft ist das Comedyvideo mit der Microsite InstagramHusband.com, einem Tumblr-Blog, wo weitere Erfahrungen von Instgram-Ehemännern in, na klar, fotografischer Form gesammelt werden. "The Mystery Hour" läuft im US-Fernsehen auf Fox 5. Produziert wurde der Clip von Neighbor Studios, Regie führte Brandon Goodwin. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats