Globale Kampagne

Hi-Tec zeigt den Mann hinter der "Happy"-Kamera

   Artikel anhören
Für The Walkumentary ist Jon Beattie elf Tage lang rückwärts durch die Straßen von Los Angeles gelaufen
© Hi-Tec
Für The Walkumentary ist Jon Beattie elf Tage lang rückwärts durch die Straßen von Los Angeles gelaufen
Die Outdoor-Marke Hi-Tec stellt in einer globalen Online-Kampagne den wahren Helden des 24-Stunden-Musikvideos "Happy" von Pharrell Williams in den Mittelpunkt. Die Rede ist von Jon Beattie, dem Steadicam-Operator des Clips, der für das ambitionierte Videoprojekt elf Tage lang rückwärts durch die Straßen von Los Angeles gelaufen ist – rund 10 Meilen am Tag, ausgestattet mit einer fast 50 Kilogramm schweren Kamera.

Die Idee für diese ungewöhnliche Dokumentation hatte die Amsterdamer Agentur This That + The Other. Unter dem Titel "The Walkumentary Series" sollen noch weitere Beiträge folgen, die beschreiben, wie man zu Fuß außergewöhnliche Projekte realisieren kann. So dreht sich im zweiten Film alles um einen Heiratsantrag der etwas anderen Art: Der japanische Künstler Yassan hat seinen Job gekündigt, um ein halbes Jahr durch Japan zu reisen mit dem Ziel, den größten Heiratsantrag der Welt mittels GPS-Daten in die Landschaft zu "zeichnen". Der dritte Film beschreibt die zweijährige Reise von Sonia und Alexandre Poussin, die mit ihren Kindern Ulysse und Philae, zu Fuß ganz Madagascar durchquert haben.


Alle Protagonisten tragen bei ihren ganz persönlichen Abenteuern die Hiking-Schuhe von Hi-Tec. Der CEO des Unternehmens Ed van Wezel erklärt: "In einer Zeit, in der Technologie zunehmend die Geschwindigkeit des Lebens bestimmt, ist es wichtig, sich Auszeiten zu nehmen." Der pure Akt des Laufens könne dabei helfen, zu entschleunigen. "Hi-Tec möchte die Menschen zum Laufen zu inspirieren."

Philip Brink, Co-Gründer und "Head of Ideas" bei This That + The Others ergänzt, dass die “Walkumentary-Serie” dazu anregen soll, gelegentlich aus dem Alltag auszubrechen." bu

stats