Galaxy

Was Amors Zielsicherheit mit einer Tafel Schokolade zu tun hat

Der Valentinstags-Spot von Galaxy UK ist herausragend produziert und holt die Geschichte von Amor in die Gegenwart
© Screenshot Youtube
Der Valentinstags-Spot von Galaxy UK ist herausragend produziert und holt die Geschichte von Amor in die Gegenwart
Eigentlich kann man Amor, dem Gott der Liebe, laut der römischen Mythologie überhaupt nicht widerstehen. Die britische Mars-Marke Galaxy behauptet gemeinsam mit AMV BBDO in ihrem großartigen Valentinstagsspot jetzt etwas anderes. Der wahre Schlüssel zum Finden der Liebe liegt laut Galaxy nämlich: in einer Tafel Schokolade.
In dem 75-sekündigen Online-Film, der in einer kürzeren Fassung auch im TV zu sehen ist, ist eine junge Frau dabei zu sehen, wie sie sich gestresst durch ihren Alltag bewegt, von einem Termin zum nächsten hetzt, abends tanzen geht und einfach nicht zur Ruhe kommt. Der Clou: Jede einzelne der schnell aneinandergereihten Szenen wird von einer Slowmotion-Sequenz unterbrochen, in der ein Pfeil durchs Bild rauscht und versucht, die Protagonistin ins Herz zu treffen - sie aber immer wieder verfehlt. Ganz am Ende des Spots erweist sich ein Moment aber doch noch als perfekt für Amor.


"Rush less, feel more" - unter diesem Motto steht das ungewöhnliche und herausragend produzierte Commercial, mit dem Galaxy und AMV BBDO die Vorliebe der Menschen für Schokolade in eine Liebesgeschichte einbetten, die alles andere als den klassischen Regeln des Storytellings folgt. Vielmehr schaffen es Agentur und Kunde, den Amor-Mythos gekonnt in die von Hektik und Informationsflut geprägte Gegenwart zu holen.

Bei AMV BBDO zeichnen Nicholas Hulley, Nadja Lossgott (Creative Directors), Caio Giannella (Copywriter) und Diego de Oliveira (Art Director) verantwortlich. Produziert wurde der Film von MJZ unter der Regie von Juan Cabral. Die Postproduktion übernahm MPC, die Audio-Post kommt von 750 MPH. Die Mediaplanung steuert Mediacom. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats