G20-Gipfel

Wie LLR und Zwei Music ein lässiges Zeichen für den Frieden setzen

Über die Aktion von LLR und Zwei Music berichtete bereits der NDR
© Zwei Music
Über die Aktion von LLR und Zwei Music berichtete bereits der NDR
Kein Thema bestimmt Hamburg derzeit so wie der bevorstehende G20-Gipfel. Während es in der Hansestadt erste Krawalle gab, machen Lukas Lindemann Rosinski (LLR) und Zwei Music auf das aufmerksam, was in diesen Tagen wirklich zählt: Frieden.
Ein Drohnenvideo auf Facebook (siehe oben) dokumentiert die simple Aktion: Gemeinsam mit der benachbarten Kreativagentur LLR und der Streetart-Künstlerin Xuli haben Simon Heeger und Christian Vorländer, die beiden Chefs von Zwei Music, eine Hand, die ein Peace-Zeichen formt, auf der Dachterrasse ihres Offices angebracht. Der Clou: Die Terrasse liegt direkt gegenüber der Elbphilharmonie, die im Vorfeld des G20-Gipfels am 7. und 8. Juli zur Hochsicherheitszone wird. Und die Aktion sorgte gleich mal für Aufmerksamkeit: Der NDR berichtete bereits über das Peace-Zeichen auf dem Zwei-Dach und auch in den sozialen Netzwerken erntete das Friedenszeichen viel Lob aus der hiesigen Kreativszene. Aber es gab auch negative Resonanz: Während des Drehs des Drohnen-Videos, für das Silberblick.co verantwortlich war, schritt prompt die Polizei ein und zwang die Verantwortlichten zum Abbruch. Der ganz normale G20-Wahnsinn eben. tt

 







stats