Forsman & Bodenfors

Volvo feiert die Alltagsflucht mit Philosophie und starken Bildern

Volvo und Forsman & Bodenfors beweisen mal wieder ihr Händchen für starkes Storytelling
© Volvo
Volvo und Forsman & Bodenfors beweisen mal wieder ihr Händchen für starkes Storytelling
Dass Forsman & Bodenfors ein Händchen für Storytelling und die perfekte Stimmung von Auto-Werbung besitzt, hat die Stockholmer Agentur mit der "Made by Sweden"-Kampagne für Volvo eindrucksvoll bewiesen. Und auch der erste Aufschlag im neuen Jahr kann sich sehen lassen: "The Get Away Car" ist ein philosophischer Appell an die eigene Abenteuerlust und daran, bei allem Fokus auf die berufliche Karriere die Dinge nicht zu vergessen, die wir lieben.
Knapp drei Minuten nehmen sich Forsman & Bodenfors und Volvo Zeit, um die Botschaft des Films zu entfalten. Der Erzähler von "The Get Away Car" ist der britische Religionsphilosoph Alan Watts (1915-1973), dessen Voice-over der Teil eines Vortrags aus dem Jahr 1959 ist. Watts spricht davon, dass die Menschen von Kindesbeinen an nach Anerkennung und Erfolg streben, im Kindergarten, in der Schule, an der Universität, bis sie schließlich ihren Platz im Berufsleben finden.


Dazu zeigt Volvo atmosphärische Bilder von Erwachsenen in ihren großzügigen Wohnungen, beleuchtete Hochhäuser und das bunte Treiben in den Metropolen. Doch nach der Hälfte des Films kommt die Wendung - und zu Watts Erklärungen, worauf es im Leben wirklich ankommt, gesellen sich die genauso eindrücklichen Bilder von Menschen, die aus ihrem Alltag ausbrechen - mit ihrem Volvo V90 Cross Country. Die Botschaft am Ende getreu den Worten des Philosophen: "Live fully now."

Die Idee, das Suchen und Finden von Freiheit und Abenteuer mithilfe eines Autos zu inszenieren, ist in der Werbung freilich alles andere als neu. Wie schon mit den "Made by Sweden"-Spots schaffen es Forsman & Bodenfors und Volvo mit "The Get Away Car" aber auch diesmal, sich mithilfe einer herausragenden Produktion, perfekt gewählten Bildern und einem großartigen Soundtrack von anderen Autobauern abzusetzen. Dazu könnten die eindringlichen Worte von Alan Watts kaum besser zu der vermittelten Botschaft passen.


Der Film wurde produziert von Park Pictures. Regie führte Vincent Haycock. tt

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats