DDB Stockholm

So macht Samsung faulen Teenies die Hausarbeit schmackhaft

   Artikel anhören
In Samsungs Waschsalon können Jugendliche spielen während ihre Wäsche sauber wird
© Screenshot Youtube / Samsung Sverige
In Samsungs Waschsalon können Jugendliche spielen während ihre Wäsche sauber wird
Es dürfte eines der größten Streitthemen zwischen Teenies und ihren Eltern sein: Hilfe bei der Hausarbeit. Statt die Wohnung zu saugen, das Zimmer aufzuräumen oder wenigstens den Mülleimer auzusleeren wird lieber bis in die Puppen geschlafen. Auch ausgiebige Gespräche am Mittagstisch sind kaum möglich, weil der Nachwuchs permanent auf sein Smartphone starrt. Samsung und seine Kreativagentur DDB Stockholm locken nun mit einem cleveren Marketingstunt Jugendliche aus der Reserve - und verbinden Nützliches mit dem Angenehmen.
"LANdry" hat das Team um die DDB-Kreativen Martin Runfors, Dennis Phang, Joel Ekstrand und Nick Christiansen seine Aktion genannt. Der Clou: Sie verbindet nervige Hausarbeit mit dem Spaß einer LAN-Party. Eine Win-Win-Situation - und plötzlich stehen die Jungs und Mädels vor dem umgebauten Waschsalon Schlange.


Die eigentliche Hauptrolle bei "LANdry" spielt Samsungs neue intelligente Waschmaschine AddWash. Über ein Galaxy S7 Smartphone können die Jugendliche das Haushaltsgerät steuern - und die Zeit bis zum Ende des Waschgangs für das Spielen von Online-Games nutzen. Eine Stunde waschen, eine Stunde spielen.

"Neue Technologien vereinfachen unseren Alltag, vor allem durch vernetzte Haushaltsgeräte", erklärt Adam Fors, Nordic Marketing Director von Samsung. "LANdry" sei ein Experiment, um zu zeigen, wie innovative Technologie sowohl unterhalten als auch helfen kann.


Der ungewöhnliche Waschsalon in Stockholm hatte Ende Mai geöffnet. Laut Unternehmen gebe es aber Überlegungen, die Aktion auch in anderen Städten fortzuführen. Für die Produktion des Casevideos engagierte DDB die ortsansässigen Spezialisten von Camp David, Regie führte Stina Lütz. jeb
stats