DDB

McDonald's und die niedliche Nesthäkchen-Story aus Neuseeland

Die junge Protagonistin des McDonald's-Spots aus Neuseeland ist nicht gerade zu beneiden
© Screenshot Youtube
Die junge Protagonistin des McDonald's-Spots aus Neuseeland ist nicht gerade zu beneiden
Als kleine Schwester von zwei großen Brüdern hat man es gewiss nicht immer leicht. Das beweist jetzt ein köstlicher Werbespot von DDB New Zealand für McDonald's, der die Emotionalität der Marke ausbauen soll. Im Mittelpunkt des stark erzählten Films steht ein Mädchen, dass auf dem ungeliebten mittleren Sitz im Familienauto so einiges ertragen muss - ehe am Ende die gerechte Entschädigung wartet.
Der 60-Sekünder erzählt die Geschichte von Milla, die der Zuschauer in dem Film bei mehreren Autofahrten begleitet. Immer sitzt das Mädchen in der Mitte der Rückbank, meist zwischen ihren beiden größeren Brüdern, die ihr - na klar - tierisch auf die Nerven gehen. Lange erträgt Milla zu dem grandiosen und thematisch perfekt passenden Soundtrack "Stuck in the Middle with You" von Stealers Wheel (bekannt vor allem aus Quentin Tarantinos "Reservoir Dogs") klaglos ihr Nesthäkchen-Schicksal - bis die Familie sie schließlich mit einer Fahrt durch den "Drive-Thru"-Bereich bei McDonald's belohnt. Und ganz plötzlich hat der mittlere Sitz einen großen Vorteil.


Wie Jo Mitchell, Director of Marketing bei McDonald's in Neuseeland gegenüber dem Branchendienst "Campaign Brief" zu Protokoll gibt, geht es dem Fastfood-Riesen mit der Kampagne vor allem darum, die Marke emotional aufzuladen und eine langfristige Beziehung mit den Kunden - in erster Linie Familien - aufzubauen: "Wir erzählen mit Milla's Erfahrungen auf dem Rücksitz eine authentische Geschichte aus dem Alltag, die viele Neuseeländer aus ihrem eigenen Leben kennen", so Mitchell. "Für viele Familien ist der Drive-Thru von McDonald's Teil eines Familienrituals und es ist großartig, einen Wohlfühlmoment zu feiern - ganz so, wie Milla ihn auf dem eigentlich gefürchteten Mittelsitz der Rückbank erlebt."

Bei DDB New Zealand zeichnen Justin Mowday (CEO), Damon Stapleton (CCO), Shane Bradnick (Executive Creative Director), Ben Pegler (Creative Director), Zac Lancaster (Art Director) und Tom Cunliffe (Copywriter) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Scoundrel unter der Regie von Tim Bullock. Die Postproduktion übernahm Blockhead. tt

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats