Cancer Research

AMV BBDO brilliert mit subtilem Spot zur Krebs-Früherkennung

Sollte neugierig machen: eine Beule in der Fußgängerzone
Screenshot Youtube
Sollte neugierig machen: eine Beule in der Fußgängerzone
Je früher Krebs diagnostiziert wird, desto höher sind die Heilungschancen. Diese bedeutende Botschaft setzt die britische Organisation Cancer Research gemeinsam mit Abbott Mead Vickers BBDO dieser Tage in einer ungewöhnlichen TV- und Online-Kampagne um - und bringt die ernste Thematik in gewisser Weise auf die Straße.
"The Lump" heißt der 60-sekündige Spot, den Cancer Research auf Youtube und in den sozialen Netzwerken verbreitet. Darin ist ein stets belebter Fußgängerweg in London zu sehen, auf dem sich zahlreiche Menschen tummeln. Scheinbar unbemerkt entwickelt sich unter dem Asphalt ein immer größer werdender Hügel. Erst die Botschaft am Ende erklärt die Symbolik: "Es ist leicht, etwas zu ignorieren, besonders, wenn wir beschäftigt sind. Aber Krebs früher zu erkennen, kann dein Leben retten."

Wie kaum ein anderer Werbeclip, der sich mit dem Thema Krebsdiagnose befasst, schafft es "The Lump" auf sehr subtile Weise, den Kern des abgebildeten Problems zu treffen. Es werden keine Erkrankten gezeigt, sondern Menschen, die alle betroffen sein könnten - bei der drohenden Gefahr aber wegsehen und sich völlig passiv verhalten.

Bei AMV BBDO in London zeichnen Mike Crowe, Rob Messeter (Creative Directors), Charlotte Adorjan (Copywriter) und Michael Jones (Art Director) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Rogue, Regie führte Sam Cadman. Die Postproduktion kommt von The Mill. Die Mediaplanung übernahm Mediacom. tt

stats