Canal+

Warum ein Wildschwein nicht die beste Geschenkidee zu Weihnachten ist

Ein Wildschwein ist der Star der diesjährigen Weihnachtskampagne von Canal+
© Screenshot Youtube
Ein Wildschwein ist der Star der diesjährigen Weihnachtskampagne von Canal+
Es hat schon seine guten Gründe, dass der Hund als der beste Freund des Menschen gilt - und nicht das Wildschwein. Das ist die eindeutige Erkenntnis der irre komischen Weihnachtskampagne von Canal+, die auch diesmal von Stammbetreuer BETC Paris entwickelt wurde.
Der 60-sekündige Spot, der online und im TV zu sehen ist, präsentiert das Haustier eines Ehepaares, das sich so gar nicht stubenrein verhält: ein ausgewachsenes Wildschwein. Da wird schon mal die Toilette zum Trinknapf umfunktioniert, der Vorgarten umgepflügt und ein echtes Chaos in Küche und Wohnzimmer angerichtet. Dabei hat ein Jahr vorher unterm Weihnachtsbaum alles so niedlich und unschuldig angefangen.


Mit dem gewohnt herausragend produzierten und diesmal auch sehr gut gecasteten Film - man achte nur auf das sehr witzige Minenspiel der menschlichen Protagonisten - bewirbt der Pay-TV-Sender sein Rabattangebot zu Weihnachten unter dem Motto: "Gönnen Sie sich dieses Weihnachten ein Geschenk, das sie nicht bereuen werden."

Tatsächlich kommt nicht nur die Botschaft der Kampagne an. Nach ein paar austauschbaren Kampagnen zuletzt schaffen es BETC und Canal+ mit dem animierten Clip in diesem Jahr wieder, ein kreatives Glanzlicht zu setzen - auch wenn das Wildschwein nicht ganz an den großartigen Film "The Bear" aus dem Jahr 2011 herankommt (siehe unten).
Bei BETC in Paris zeichnen Stéphane Xiberras (Executive Creative Director), Olivier Apers (Creative Director), Marie-Eve Schoettl (Art Director) sowie David Soussan (Copywriter) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Control Films unter der Regie von Joachim Back. Die Postproduktion übernahm Mikros, der Sound kommt von Schmooze. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats