BETC Paris

Die Evian-Babies kehren zurück - dieses Mal auf Snapchat

   Artikel anhören
Evian und BETC Paris können offenbar gar nicht genug von ihren süßen Werbegesichtern bekommen: Wieder einmal spielen die altbekannten Babies die Hauptrolle in einer neuen Kampagne. Dieses Mal stehen sie im Fokus der "Oversized-Kampagne", die vor allem auf Snapchat gespielt wird und ganz ohne TV-Spot auskommt. 

Dieses Mal tragen die Evian-Babies auf den Werbemotiven viel zu große Kleidung von Erwachsenen. Als Idee dahinter nennt Evians Marketing Director Patricia Oliva bei Adweek das Werbeversprechens des natürlichen Mineralwassers: Wer Evian trinkt, erweckt das Baby in sich. Das bringe einen Perspektivwechsel mit sich, denn die Welt wäre plötzlich "oversized" - wie die Kleidung, die die Babies tragen. Als Kampagnenbotschafter tauchen Sportler wie zum Beispiel die Tennisspieler Maria Sharapova, Lucas Pouille und Stan Wawrinka auf. Die Kampagne wird insbesondere auf Snapchat gestreut: Dort können User bald Evian-Baby-Lenses und entsprechende Geo-Filter der Wassermarke verwenden. Mithilfe der Lenses verwandelt sich der Nutzer beispielsweise selbst in ein Evian-Baby. Das Roll-out der Kampagne findet in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich, den Benelux-Ländern und in der Schweiz statt. Zunächst stehen die Snapchat-Funktionen ausschließlich in diesen sechs Regionen für 24 Stunden zur Verfügung, danach können Snapchat-Nutzer sie mithilfe eines Codes auf Evian-Flaschen benutzen. Außerdem wird die Aktion Out-of-Home und auf anderen digitalen Kanälen beworben.
Schon einmal verzichteten die Marketer auf einen TV-Spot: 2016 gab es eine Marketing-Aktion, die lediglich aus Plakaten bestand. Oliva glaubt laut "The Drum" daran, dass die Streuung über soziale Medien sogar mehr Erfolg haben könnte als über das Fernsehen. Die Entscheidung sei vor allem deswegen für Snapchat gefallen, weil die Zuschauer aktiv in die Kampagne einbezogen werden sollen, zitiert das Medium die Marketing Direktorin - und auch die Erschließung einer jungen Zielgruppe sei ein Ziel der Strategie.


Dass Evian schon wieder auf die Baby-Werbegesichter setzt, beurteilt Oliva in "The Drum" nicht als langweilig, sondern als Chance, die Marke immer neu zu erfinden. Außerdem kämen Babies immer gut an und die Agentur BETC entwickle stets neue Ideen. Dabei passe man die Streuung der Kampagne immer wieder neu an die Medien-Nutzungsgewohnheiten der Konsumenten an - so seien die Kampagnen von heute ganz anders als die von früher.
Im globalen Spot zeigen sowohl die Babies als auch ihre erwachsenen Doubles...
Mehr zum Thema

Die Evian Babies sind zurück: BETC kreiert weltweite Markenkampagne

Die rollschuhfahrenden Babies von Evian sind legendär: Beim weltweit größten Kreativfestival in Cannes holten die musikalischen Stöpsel einen begehrten Cyberlöwen, das Guiness-Buch der Rekorde führt den Clip immer noch als meist gesehenen Online-Spot. Jetzt legen die Wassermarke und ihre Pariser Kreativagentur BETC mit einem neuen Spot nach. "Baby & Me" lautet der Titel der weltweiten Kampagne, die Sonntag startet. Online feiert der Clip bereits heute Premiere.

Die erste Baby-Marketing-Offensive von Evian gab es bereits 1998. Das nächste Mal tauchten sie im Jahr 2009 auf, wo sie auf Rollerblades die Straßen unsicher machten - hier war BETC bereits die zuständige Agentur. bre

stats