BBH-Spot

Lynx und der Kuss zwischen zwei Männern

   Artikel anhören
Kuss-Szene im neuen Lynx-Spot
© Unilever / BBH
Kuss-Szene im neuen Lynx-Spot
Sexy Frauen lässt die neueste Kampagne von Lynx/Axe aus dem Hause Unilever weitgehend vermissen. Dafür gibt es geballte attraktive Männlichkeit. Für eine bestimmte Szene ernten das Unternehmen und die verantwortliche Kreativagentur Bartle Bogle Hegarty (BBH) in London ordentlich Lob in sozialen Netzwerken.



Der Spot unter dem Motto "Weniger Aufwand und mehr Style" zeigt einen jungen Mann, der auf dem Sofa durch das TV-Programm zappt. In jedem Kanal, den er auswählt, wird der Protagonist zum Held - vom Actionstar zur Comic-Figur bis hin zum Politiker im Weißen Haus. "Gehe aus, erlebe aufregende Dinge, angle dir einen fantastischen Job, küsse das heißeste Mädchen - oder den heißesten Jungen, experimentiere mit deinem Haar und lerne von deinen Fehlern", kommentiert die Stimme aus dem Off.

Szene aus dem neuen Lynx-Spot
© BBH
Szene aus dem neuen Lynx-Spot
Für die Kuss-Szene zwischen den Männern bekam Unilever viel Feedback, wie bei der britischen Tageszeitung "Independent" nachzulesen ist. Auch im Youtube-Kanal von Lynx Australia wird der Kuss heftig kommentiert.


Mit seiner neuen Haarstyling und -shampoo Range will Unilever den Markt für Männerpflegeartikel aufmischen. In Australien gab es den TV-Spot bereits im Dezember in den Werbeblöcken zu sehen, nun wird er weltweit eingesetzt. Die Produktion verantwortet Biscuit Filmworks, Regie führte Noam Murro. Die Mediaplanung übernimmt Mindshare, PR betreut Liquid Ideas.

Die Marke Lynx beziehungsweise Axe gibt es seit den 1980er Jahren. In Amerika, Südasien und weiten Teilen Europas verkauft Unilever seine Produkte unter dem Namen Axe. In Australien, Neuseeland und Großbritannien verwendet der Konzern die Marke Lynx. jm
Themen
stats