BBDO New York

AT&T schockt mit Unfall-Spot in Slow Motion

   Artikel anhören
BBDO brilliert mit einem fast vierminütigen Werbefilm für AT&T
© Screenshot Youtube
BBDO brilliert mit einem fast vierminütigen Werbefilm für AT&T
Schockierende Werbespots, die vor den Gefahren im Straßenverkehr warnen, haben ja eine durchaus ruhmreiche Tradition. Auch der amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T startete bereits vor einigen Jahren eine eigene Aufklärungskampagne unter dem Motto "Don't Text and Drive". Mittlerweile heißt der Auftritt "It Can Wait" - und findet in einem epischen und schockierenden Vierminüter von BBDO New York jetzt seinen vorläufigen Höhepunkt.
Der emotionale Online-Clip, der auf Youtube und der Landingpage Itcanwait.com zu sehen ist, stellt mehrere Protagonisten einer Kleinstadt vor, die sich allesamt nahe ihres Zuhauses befinden und verschiedene Dinge tun: Da ist ein Junge, der auf seinem Fahrrad detailliert seine Umwelt wahrnimmt, eine Mutter mit ihrer Tochter, die im Auto auf dem Weg zur Schule sind, ein Vater auf dem Weg zum Baseballspiel seines Sohnes sowie eine junge Frau, die ihren Vorgarten wässert. Nachdem alle Charaktere vorgestellt wurden, verbindet sich ihr Schicksal auf tragische Weise - und das alles aufgrund eines flüchtigen Blicks auf das Smartphone. Am Ende des Films steht die Botschaft: "No post is worth a life. It can wait."


Der Spot "Close to Home" funktioniert deshalb so gut, weil er neben seiner herausragenden Exekution von einer subtilen Spannung getragen ist, die das unvermeintlich nahende Unheil auf bedrückende Weise ankündigt. Doch der eigentliche Höhepunkt des eindringlichen Spots folgt nach etwa zweieinhalb Minuten, als der bereits passierte Unfall in Slow Motion rückwärts läuft und der wahre Auslöser dem Zuschauer erst ersichtlich wird. Damit steht der AT&T-Film in der Tradition des grandiosen "Mistakes" von NZ Transport Agency, der 2014 Film-Gold in Cannes gewann und ebenfalls aus dem Hause BBDO stammt. Auch damals wurde auf schockierende Weise deutlich gemacht, dass es für die kleinste Unaufmerksamkeit häufig kein Zurück gibt.
-
Mehr zum Thema
Auftritt des Tages

NZ Transport Agency sorgt mit fantastischem Unfallspot für Gänsehaut

Es gibt Werbespots, die lassen den Zuschauer nach dem ersten Betrachten sprachlos zurück. Das neue Commercial der NZ Transport Agency in Neuseeland ist ein treffendes Beispiel für einen solchen Spot. Im Mittelpunkt des von Clemenger BBDO in Wellington entwickelten Auftritts stehen zwei Männer, die im Straßenverkehr einen kleinen, aber folgenschweren Fehler machen und die fiktive Chance bekommen, sich über das fatale Geschehen zu unterhalten - bevor es tatsächlich eintritt.

Bei BBDO zeichnen David Lubars (CCO Worldwide), Greg Hahn (CCO New York), Matt MacDonald (Executive Creative Director), LP Tremblay, Erik Fahrenkopf (Senior Creative Director), Grant Mason (CD/Art Director) sowie Kevin Mulroy (CD/Copywriter) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Anonymous Content, Regie führte Frederic Planchon. Die Visual Effects kommen von The Mill. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats