Twix

Die verrückten Eigenarten der 80er und 90er

   Artikel anhören
Der Idee der "bite-sized" Twix ist in den 80ern und 90ern immer etwas dazwischengekommen
© Twix/Youtube
Der Idee der "bite-sized" Twix ist in den 80ern und 90ern immer etwas dazwischengekommen
Es ist eine Frage, die viele Schokoladen-Liebhaber beschäftigt: Wieso hat es so lange gedauert, bis Twix-Bites erfunden wurden? BBDO New York antwortet jetzt mit einer furiosen Spotreihe, die zeigt, dass den Verantwortlichen bei der Mars-Marke in den letzten Jahrzehnten irgendwie immer etwas dazwischen kam. Dabei wimmelt es in den Clips nur so vor extrem lustigen Anspielungen auf die Eigenarten der 1980er und 90er Jahre.
Die vier Commercials beginnen jeweils mit der entschuldigenden Einleitung "Wir hätten Twix-Bites schon längst eingeführt, aber...", ehe jedes seine eigene Geschichte erzählt, warum es die Schokoriegel im Mini-Format nicht schon vor Jahrzehnten auf den Markt geschafft haben. Die Gründe dafür sind vielfältig, aus heutiger Sicht ziemlich absurd und natürlich mit einem zwinkernden Auge zu sehen: Einmal ist es eine abgefahrene Afrofrisur aus den 80ern, ein anderes Mal eine grotesk langsame Internet-Einwählverbindung und schließlich der Tod eines liebgewonnenen Freundes in den 90ern - dem Tamagotchi - die die Produktidee erfolgreich in den Hintergrund drängen.


Mit der Kampagne, die bereits im Mai mit zwei nicht minder großartigen Spots startete, schließen sich Twix und BBDO dem "Throwback Thursday"-Trend an, bei dem Nutzer in den sozialen Netzwerken jeden Donnerstag unter dem Hashtag "#TBT" Fotos und Videos mit Vergangenheitsbezug posten. So wurden auch die bisherigen Clips von der Marke an einem Donnerstag auf Facebook und Twitter veröffentlicht.

Bei BBDO in New York zeichnen David Lubars (CCO Worldwide), Greg Hahn (CCO New York), Gianfranco Arena, Peter Kain (Executive Creative Directors), Matt Herr (Copywriter) und Justin Bilicki (Art Director) verantwortlich. Produziert wurden die Spots von Smuggler, Regie führte Jun Diaz. tt






Themenseiten zu diesem Artikel:
stats