Audi

Der fantastische Rückwärts-Spot zum US-Wahlkampf

   Artikel anhören
Audi und Venables Bell & Partners verblüffen mit einem rückwärts laufenden Spot
© Screenshot Youtube/Audi
Audi und Venables Bell & Partners verblüffen mit einem rückwärts laufenden Spot
Audi hat derzeit ohne Zweifel einen Lauf: Nach den beiden starken Filmen "The Comeback" und "Desolation" hat der Autobauer pünktlich zum ersten TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump einen thematischen Spot namens "Duel" in die US-Werbeblöcke gebracht, der in seiner hervorragenden Exekution einfach nur beste Unterhaltung bietet. Der Clou: Der von Venables Bell & Partners entwickelte Film läuft rückwärts.
Die erste Sequenz des Commercials entführt in einen prunkvollen Festsaal, wo "Vote"-Anstecker auf eine Wahlparty hindeuten. Doch es herrscht Chaos: In der nächsten Einstellung stehen sich eine Frau und ein Mann wie in einem altern Western gegenüber, gezeichnet von einem kräftezehrenden Kampf. Genau dieses unerbittliche Duell zweier Hotelangesteller kann der Zuschauer in den folgenden 90 atemberaubenden Sekunden über Hotelflure, -zimmer und -küchen bis zu seinem Ursprung zurückverfolgen. Und man ahnt es bereits: Natürlich ist ein Audi schuld an der ganzen Misere. Die treffende Botschaft am Ende des Spots: "Beautiful things are worth fighting for. Choose the next driver wisely."


Mit "Duel" will Audi laut eigenen Angaben sein eigenes Stück zeitgenössische politische Satire zum Wahlkampf in den USA liefern. Der Rahmen könnte freilich nicht besser gewählt sein: Der Spot lief erstmals während des ersten TV-Duells der Präsidentschaftsanwärter Hillary Clinton und Donald Trump am vergangenen Montag, auch bei den zwei folgenden Debatten am 9. und 19. Oktober wird er wieder zu sehen sein.

Mehr noch als eine satrirische Metapher für den harten und verbitterten Wahlkampf ist der Film aber vor allem eines: bestes werbliches Entertainment. Der Clip strotzt nur so vor Action und Anspielungen auf den Wahlkampf - insgesamt hat Audi 18 Easter-Eggs versteckt - und überzeugt vor allem durch die lupenreine Produktion von Rattling Stick und Regisseur Ringan Ledwidge. Dass in "Duel" dann auch noch Mann und Frau im geschlechtergleichen Kampf gegeneinander antreten, macht den Auftritt perfekt.


Bei Venables Bell & Partners zeichnen Paul Venables (Founder & Chairman), Will McGinness (Executive Creative Director), Justin Moore, Erich Pfeifer (Creative Directors), Matt Keats (ACD/Copywriter), Matt Miller (ACD/Art Director) sowie Craig Allen (Director of Integrated Production) verantwortlich. Die Musik steuerte Woodwork bei, das Sound Design übernahm The Sound Lab at Technicolor. Die Visual Effects kommen von The Mill. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats