Ariel

Der bahnbrechende Waschmittel-Spot von BBDO Mumbai

   Artikel anhören
Nach dem gewonnenen Glass Lion im letzten Jahr in Cannes legt BBDO India den nächsten Kracher vor
© Screenshot Youtube
Nach dem gewonnenen Glass Lion im letzten Jahr in Cannes legt BBDO India den nächsten Kracher vor
Im vergangenen Jahr räumte BBDO Mumbai den ersten Grand Prix bei den Glass Lions in Cannes ab - für eine Arbeit, die wie keine zweite gegen die Tabuisierung des Themas Menstruation in Indien eintritt. Jetzt hat die Kreativagentur den nächsten bahnbrechenden Film vorgelegt, die sich erneut für die Gleichberechtigung von Frauen stark macht - und wieder aus dem Hause Procter & Gamble kommt.
Diesmal ist es ein zweiminütiger Onlinefilm für Ariel, der Werbung für Waschmittel zweifelsfrei eine neue Dimension gibt: BBDO lässt den Spot von einem Mann erzählen, der bei seiner berufstätigen Tochter zu Besuch ist und sie dabei beobachtet, wie sie den kompletten Haushalt alleine bewerkstelligt, für die Kinder aufräumt, putzt, kocht und - natürlich - die Wäsche wäscht. Und das alles im Beisein ihres Ehemanns, der auf dem Sofa sitzt und im Internet surft. Doch im Laufe der 120 Sekunden versteht der Zuschauer allmählich, welche Intention der Protagonist mit seinem berührenden Entschuldigungsschreiben verfolgt.
Die große Leistung der Kampagne besteht darin, dass sie das patriarchalische Gesellschaftsverständnis in Indien so aufgreift, dass gleich mehrere Generationen von Frauen und Männern direkt angesprochen werden und Ariel mit einer klaren Botschaft in Form einer Frage aufwartet: "Warum ist Wäsche nur eine Aufgabe für Mütter?" Dazu verbreitet Ariel den Hashtag #ShareTheLoad in den sozialen Netzwerken und macht so nicht nur Werbung im Sinne der Marke, sondern setzt auch ein starkes Zeichen für die Gleichberechtigung im zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt.


Und der Auftritt geht bereits viral - dank Facebook-COO Sheryl Sandberg, die sich immer wieder für Geschlechtergleichheit einsetzt. Auf ihrer privaten Facebook-Seite teilte Sandberg den Spot und bezeichnete ihn als "eines der bedeutendsten Videos, das ich je gesehen habe", weil es eindrucksvoll zeigt, "wie Stereotypen Menschen verletzen und doch von Generation zu Generation weitergegeben werden. Allein auf der Seite hat der Clip in wenigen Tagen mehr als 6 Millionen Views gesammelt. Bei BBDO India zeichnen Josy Paul (Chief Creative Officer), Ajai Jhala (CEO), Hemant Shringy (Executive Creative Director und Writer), Umma Saini (Creative Director), Rajat Mnedhi und Manisha Sain (Planner) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Red Ice, Regie führte Shimit Amin. tt
stats