Apple Watch Nike+

Warum Comedian Kevin Hart zu Forrest Gump mutiert

Kevin Hart kann in den Filmen von Nike+ und Apple nicht aufhören zu laufen
Screenshot Youtube
Kevin Hart kann in den Filmen von Nike+ und Apple nicht aufhören zu laufen
Themenseiten zu diesem Artikel:
Lauf, Kevin, lauf - dieser Motivationsspruch dürfte wohl vielen Zuschauern zur neuen Crosspromotion-Kampagne von Nike und Apple einfallen. Denn: Der einmal mehr opulent inszenierte Auftritt, mit dem die beiden Marken und Testimonial Kevin Hart die Apple Watch Nike+ bewerben, erinnert durchaus an den 90er-Jahre-Kultfilm "Forrest Gump".
Die globale Online-Kampagne (Kreation: Wieden + Kennedy, Portland) steht unter dem Motto "The Man Who Kept Running". Und die Geschichte, die Nike und Apple in insgesamt sieben Spots dazu erzählen, geht so: Schauspieler und Comedian Hart hat im Oktober als einer der ersten Konsumenten seine Apple Watch Nike+ erhalten - und kann seitdem einfach nicht mehr mit dem Laufen aufhören. In dem 90-sekündigen Hauptfilm - so die fiktive Storyline - spürt eine Filmcrew den 37-Jährigen nach Monaten in der Wüste auf, 700 Meilen von zuhause entfernt. Und der US-Amerikaner erklärt, dass er auf die Frage "Are We Running Today?", die ihm seine Computeruhr tagtäglich stellt (und die im Übrigen auch das Kampagnenmotto ist), nur mit "Ja" antworten kann.


Mit der Kampagne wollen Nike und Apple vermitteln, dass es für die Nutzer nie einfacher war, ihre Läufe zu tracken, die persönlichen Laufziele zu erreichen, gleichzeitig mit anderen in Kontakt zu bleiben und gegen sie anzutreten, als mit der Apple Watch Nike+.

Während Apple vor allem darauf hofft, durch die Cross-Promotion mehr Exemplare von seiner Smartwatches zu verkaufen, wählt Nike mal wieder den ganz großen kommunikativen Aufschlag, um seinen Nike+ Run Club zu bewerben und Läufer so langfristig an die Marke zu binden: Nicht genug damit, dass es neben dem Hauptspot noch sechs weiter Onlineclips gibt, in denen Kevin Hart von seinen spirituellen Erlebnissen in der Wildnis erzählt. Die Marke nutzt die Kampagne auch dazu, ihre Running-Kleidung zu bewerben und verknüpft die Spots deshalb mit einer entsprechenden Landingpage, wo die Produkte, die das prominente Testimonial trägt, gekauft werden können.

Zudem erzählt der Sportartikler die Geschichte der Kampagne in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Snapchat weiter, indem man die User dort auffordert, in den läuferischen Wettkampf mit Kevin Hart zu treten. Schließlich hat der laut eigenen Angaben ja seit Oktober immerhin schon 700 Meilen geschafft. Bis zu der legendären 19.000-Meilen-Strecke von Forrest Gump fehlt allerdings noch ein gutes Stück. tt


stats