Air New Zealand

Wenn der Kiwi-Akzent zum unlösbaren Problem für Santa wird

   Artikel anhören
Air New Zealand feiert in seiner Weihnachtskampagne den ganz besonderen Akzent der neuseeländischen Bevölkerung
© Screenshot Youtube
Air New Zealand feiert in seiner Weihnachtskampagne den ganz besonderen Akzent der neuseeländischen Bevölkerung
In den vergangenen Jahren hat Air New Zealand mit seinen witzigen Sicherheitsvideos in schöner Regelmäßigkeit Viralhits gelandet. Jetzt legt die Airline gemeinsam mit Host/Havas einen Weihnachtsfilm vor - und nimmt darin herrlich selbstironisch eine neuseeländische Eigenart aufs Korn: den besonderen Akzent der Bevölkerung.
"A Very Merry Mistake" heißt der fast dreiminütige Film, den Air New Zealand online und in den sozialen Netzwerken verbreitet. Der Clip zeigt Santa gemeinsam mit dem Elfen seines Vertrauens beim telefonischen Entgegennehmen der Weihnachtswünsche. Dabei erweist sich der Weihnachtsmann als echtes Sprachtalent - schließlich muss er die Wünsche von Kindern aus der ganzen Welt erfüllen. Doch als dann die Kinder aus Neuseeland an der Reihe sind, treten plötzlich kaum lösbare Probleme und Sprachbarrieren auf, die zu großen Missverständnissen führen. Doch dank der kompetenten Flugbegleiter von Air New Zealand wird am Ende doch alles gut.


Beim Publikum kommt der gewohnt stark exekutierte Film gut an: Allein auf Facebook zählt der Clip in fünf Tagen mehr als drei Millionen Views, über 50.000 Reaktionen und rund 49.000 Shares.

Bei Host/Havas zeichnen Darren Spiller (Chief Creative Officer), Jon Austin (Executive Creative Director), Hadleigh Sinclair (Senior Copywriter) sowie Jack Delmonte (Senior Art Director) für die Kreation verantwortlich. Produziert wurde der Film von Finch unter der Regie von Alex Roberts. Die Musik kommt von Song Zu. Mediaplanung und -einkauf übernimmt Dentsu Aegistt
stats