"Creativity beats Technology?!"

Mit diesem Kinospot erklärt der ADC sein Festivalmotto 2017

Ein Rasenmäher ist der vermeintliche Star des diesjährigen Kinospots zum ADC Festival
© ADC
Ein Rasenmäher ist der vermeintliche Star des diesjährigen Kinospots zum ADC Festival
Wenige Tage vor dem Start des ADC Festivals (8. bis 21. Mai) in Hamburg hat der Art Directors Club für Deutschland den diesjährigen Kinospot zu dem Event veröffentlicht. In dem von Ogilvy & Mather entwickelten Film erklärt der ADC das Festivalmotto "Creativity beats Technology?!" mithilfe eines ironischen Vergleichs.
In dem 45-Sekünder beantwortet der ADC am Beispiel eines vermeintlich innovativen Rasenmähers die Frage, ob es für die Entwicklung und Bewerbung des Produkts drei Jahre braucht - oder nicht vielleicht doch einfach nur drei Bier. Laut ADC-Präsident und Ogilvy-CCO Stephan Vogel soll der Kinospot dabei in erster Linie eine unterhaltsame Illustration des ADC-Festivalmottos "Creativity beats Technology?!" sein. "Der Film macht sich über das martialische Gehabe vieler Technologieunternehmen lustig", sagt Stephan Vogel, ADC Präsident. "Der Hersteller feiert in seinem Stolz sein Produkt als die Krone der technologischen Entwicklung. Während oft eine triviale, kreative und rotzig umgesetzte Idee die gleiche Leistung vollbringen kann."


Mit dem diesjährigen Festivalmotto will der ADC eine Diskussion über den Stellenwert von Kreativität als Wirtschaftsfaktor eröffnen. Laut dem Kreativclub sollte Kreation bereits bei der Produktentwicklung und nicht erst bei der Produktvermarktung ansetzen.

Produziert wurde der Spot von Partizan. Die 3D-Animationen kommen von Katalyst. Für Musik und Sound Design ist Mokoh Music verantwortlich. Sprachaufnahme und Kino-Surround-Mischung übernahm Studio Funk. Der Film ist ab sofort in ausgewählten Kinos zu sehen. tt

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats