72andSunny

Smirnoffs abgefahrener Appell für mehr Offenheit

   Artikel anhören
Nadia Tehran ist der Star der neuen Smirnoff-Kampagne
© Smirnoff
Nadia Tehran ist der Star der neuen Smirnoff-Kampagne
Musik überwindet ja bekanntlich Grenzen. Dass damit längst nicht nur Grenzen zwischen Ländern gemeint sind, das führt Smirnoff mit einem neuen Werbespot aus seiner "We´re Open"-Kampagne vor Augen. In dem von 72andSunny kreierten Commercial würdigt Smirnoff Hip-Hop-Star Nadia Tehran. Die Schwedin mit iranischen Wurzeln wird als Künstlerin präsentiert, die mit ihrer Musik Menschen jeglicher Couleur zusammenbringt und damit zum Vorbild für Offenheit und Integration wird.
Hip-Hop-Beats, dazu traditionelle Klänge aus dem Iran und vor allem jede Menge Party - der von Epoch Films produzierte Werbespot aus der "We´re Open"-Reihe ist ein wahres Denkmal an die Multikulti-Kultur und auch an die vielen "Heimatlosen" wie Nadia Tehran, die als Einwandererkinder ihre Identität nicht über Herkunft, Aussehen oder Glauben, sondern über gemeinsame Erlebnisse definieren.


Diese haben im Fall von Nadia Tehran freilich viel mit Musik und Feiern zu tun. Wie die Musik Menschen, die auf den ersten Blick ganz unterschiedlich sind, zusammenschweißen kann, zeigt der knapp zweiminütige Online-Film, in dem sich am Ende niemand den Beats entziehen kann.

Mit der "We´re Open"-Kampagne will Smirnoff nach eigenen Angaben auf Menschen aufmerksam machen, die selbst offener und integrativer sind als die Welt, die sie umgibt. Der Startschuss für die Kampagne fällt Anfang dieser Woche in Großbritannien und Irland. In einigen Wochen wird der Auftritt auch in Afrika und Latinamerika anlaufen. mas
stats