Pop Sockets Dieses Gadget erobert gerade den Smartphone-Markt

Mittwoch, 15. November 2017
Die Pop Sockets verhindern, dass das Smartphone aus der Hand fällt.
Die Pop Sockets verhindern, dass das Smartphone aus der Hand fällt.
© Facebook / PopSockets

Jeder, der ein vergleichsweise großes Smartphone besitzt, kennt das: Man versucht einhändig ein Selfie aufzunehmen, doch das Gerät ist viel zu groß - die Angst, dass das Smartphone aus der Hand rutscht, ist allgegenwärtig. Ein Gadget aus den USA will genau dies verhindern und erobert gerade im Sturm den Handy-Accessoire-Markt: Pop Sockets.
Bei den Pop Sockets handelt es sich um kleine Ringe, die man sich auf die Rückseite des Smartphones kleben kann, um es bequemer und entspannter zu halten. Den Ring muss man sich dafür zwischen die Finger klemmen. So soll verhindert werden, dass das Gerät aus der Hand fällt und stabile Einhand-Selfies gelingen. In den vergangenen Wochen taucht das Gadget immer häufiger auch auf deutschen Straßen auf. Mittlerweile findet sich der Pop Socket bereits in den Spitzenpositionen der Amazon-Verkaufsrankings wieder - aktuell auf Rang 5 in der Kategorie Smartphone-Accessoires. Prominente wie Gigi Hadid, Serena Williams und Jared Leto zeigen sich in ihren Instagram-Postings mit dem Gadget und befeuern damit den Run auf das Produkt. Allein in diesem Jahr soll der Hersteller laut Business Insider 25 Millionen Stück verkauft haben, bis Weihnachten sollen noch einmal fünf Millionen hinzu kommen.
Die Beliebtheit des überdimensionalen Fingerrings ist vermutlich auch mit der vielfältigen Einsetzbarkeit zu erklären. Der Pop Socket sorgt nämlich nicht nur für Halt sondern dient beispielsweise auch als Ständer zum Filme schauen oder als Handy-Halterung fürs Auto (siehe Video oben). Der Pop Socket lässt sich jederzeit wieder abnehmen und funktioniert bei jedem Smartphone oder Tablet.

Das Gadget gibt es vergleichsweise schon recht lange. Erfunden wurde es vor sechs Jahren vom Philosophie-Professor David Barnett, dessen Kopfhörerkabel sich immer kreuz und quer verwickelt hatten. Als Lösung hatte er den Pop Socket erfunden. Es brauchte anschließend noch drei Jahre bis das Gadget technisch ausgereift und online käuflich erhältlich war. Heute findet man es in nahezu jedem Target, Walmart oder Best Buy, in 40 Ländern kann man es online kaufen. ron
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats