Neues Feature Mehr als 100 Millionen User nutzen Instagram Stories täglich

Donnerstag, 06. Oktober 2016
Instagram Stories sind für iOS und Android verfügbar
Instagram Stories sind für iOS und Android verfügbar
© Instagram

Im August stellte Instagram seine neue Stories-Funktion vor, mit der Nutzer eigene Geschichten mit Verfallsdatum posten können - ähnlich wie beim Wettbewerber Snapchat. Offenbar hat Instagram-CEO Kevin Systrom mit dieser Neuerung voll ins Schwarze getroffen. Er verkündete nun, dass das neue Feature mittlerweile weltweit von mehr als 100 Millionen Usern täglich genutzt wird.
Insgesamt verzeichnet die Foto-Plattform 300 Millionen täglich aktive Nutzer. Der Tochter-Dienst von Facebook dürfte Stories im August gelauncht haben, um vor allem die Popularität des Rivalen Snapchat ein wenig zu brechen. Mark Zuckerberg hatte vor einigen Jahren noch versucht, Snapchat für drei Milliarden Dollar zu übernehmen, war aber bei Gründer Evan Spiegel abgeblitzt. Aktuell wird Snapchat mit bis zu 20 Milliarden Euro bewertet - und dürfte damit sogar für Facebook zu teuer sein. Dass Instagram mit der Stories-Funktion bei Snapchat abkupferte, daraus macht das Unternehmen keinen Hehl. Gegenüber HORIZONT Online rechtfertigte sich James Quarles, Vice President Monetization bei Instagram, im Video-Interview: "Stories ist auch nur ein Format, genau wie Hashtags und Newsfeeds." Mit dem Feedback der Nutzer sei er sehr zufrieden und auch die Werbekunden würden eifrig mit dem neuen Tool experimentieren, sagt er. Vor wenigen Tagen erst gab Quarles bekannt, dass sich insgesamt eine halbe Million Advertiser auf der Plattform tummeln.
Für Instagram ist dieses Jahr vor allem ein Jahr der Veränderungen. Der Newsfeed wechselte im März von einer chronologischen zu einer von einem Algorithmus bestimmten Darstellung. Im Mai stellte das Unternehmen ein neues Logo vor - das im HORIZONT-Expertencheck übrigens nicht überzeugen konnte. Außerdem launchte Instagram die so genannten "Business Profile" und die Zoom-Funktion. Im August schließlich die kontroverseste Neuerung: die Stories-Funktion. Letztere ist wiederum mit neuen Tools wie leuchtenden Stiften und diversen Emojis weiterentwickelt worden. ron
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats