Instant Videos Facebook testet Download-Funktion für Videos

Dienstag, 12. September 2017
Facebook-Videos sollen für Testnutzer im WLAN heruntergeladen werden können
Facebook-Videos sollen für Testnutzer im WLAN heruntergeladen werden können
Foto: Facebook

Facebook testet aktuell in seiner App eine neue Funktion namens "Instant Videos". Damit sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, Bewegtbild-Inhalte vorab im WLAN herunterzuladen, um zu einem späteren Zeitpunkt unterwegs mobile Daten einzusparen, wenn sie angeschaut werden. Das Feature ist an das Publisher-Format "Instant Articles" angelehnt.
Das soziale Netzwerk erprobt "Instant Videos" derzeit laut Techcrunch mit einer kleinen Anzahl von Android-Usern in den USA. In alter Facebook-Tradition könnte nach den ersten Versuchen aber schon bald die flächendeckende Einführung folgen, sollte diese Funktion positives Feedback bekommen. Denn das Unternehmen um CEO Mark Zuckerberg setzt bei der Werbevermarktung verstärkt auf Bewegtbild-Inhalte. Vor einem Monat launchte Facebook etwa in den USA den neuen Video-Tab "Watch", in dem künftig Videos gebündelt und exklusive Shows gezeigt werden. Dass Facebook einen separaten Platz für Bewegtbild-Inhalte schaffen will, wurde in der Branche bereits seit Längerem vermutet. In den nächsten Wochen und Monaten will das Unternehmen die Funktion dann weltweit verfügbar machen und dem Video-Konkurrenten Youtube den Kampf ansagen.

Die "Instant Videos" sind in ihrer Aufmachung dem bereits bekannten Publisher-Format "Instant Articles" nachempfunden. Genau wie bei den schnell ladenden News findet sich an der rechten oberen Ecke des Videos ein Blitz-Symbol, das die heruntergeladenen Videos kennzeichnet. Sie sollen dann ebenso schnell zur Verfügung stehen wie die Nachrichtenartikel der Publisher.

Sollten Facebook-User künftig tatsächlich flächendeckend Videos im WLAN für den späteren Gebrauch herunterladen dürfen, wie es etwa bei Netflix und Amazon Prime Video bereits der Fall ist, könnte das die Bewegtbild-Nutzung und damit verbunden auch die Werbevermarktung ordentlich ankurbeln. Die Werbeerlöse des sozialen Netzwerks stiegen zuletzt um 47 Prozent auf 9,1 Milliarden Dollar. Einen großen Anteil daran haben auf mobilen Geräten geschaltete Video-Ads. ron
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats