Hardware-Event Google soll kompakten Google Home und neues Chromebook Pixel vorstellen

Mittwoch, 23. August 2017
Google plant offenbar eine kleine Version seines Lautsprechers Home
Google plant offenbar eine kleine Version seines Lautsprechers Home
© Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Chromebook Hardware David Ruddock Macbook Microsoft


Im Herbst ist es wieder einmal Zeit für ein Hardware-Event von Google. Im Zuge dessen ist mit der Präsentation einer neuen Generation der hauseigenen Pixel-Smartphoneszu rechnen, die mit Android 8.0 Oreo ab Werk ausgeliefert werden. Das ist aber nur ein Teil von dem, was Google vorstellen dürfte, wie die gut vernetzten Blogger von Android Police vermelden.
Wie David Ruddock von Android Police aus zuverlässiger Quelle erfahren haben will, wird Google zum ersten Mal seit 2015 ein neues Chromebook, also ein Notebook auf Chrome-OS-Basis, präsentieren. Ruddock zufolge könnte es sich beim dem Gerät um eine Weiterentwicklung des Project "Bison" handeln. Das Bison-Notebook sollte ursprünglich auf Andromeda basieren – einer Android-Version, die unter anderem für den Desktop optimiert ist. Die Entwicklung von Andromeda soll aber mittlerweile gestoppt worden sein. Als Alternative soll indes an Fuchsia gebastelt werden – fertig ist Fuchsia aber noch lange nicht. Entsprechend bleibt Google bis auf Weiteres seinem in den USA recht erfolgreichen Chrome OS treu.  Konkrete Details über das Chromebook hat Android Police nicht, allerdings soll es als direkte Antwort auf Apples Macbook und Microsofts Surface Pro betrachtet werden können. Ruddock ist sich zudem nicht vollkommen sicher, dass das neue Pixel-Chromebook auf Bison basiert – es könnte genausogut ein Produkt mit dem Codenamen „Eve“ sein, das des Öfteren im Chromium-Code aufgetaucht ist. Das Notebook soll unter anderem Eigenschaften wie einen dedizierten Google-Assistant-Button, einen Fingerabdrucksensor und Hotword-Erkennung an Bord haben. Eines kann indes als sicher gelten: Es wird im Herbst ein neues High-End-Chromebook aus dem Hause Google geben. 

Damit nicht genug: Ein Jahr nach der Vorstellung von Google Home soll es eine kompaktere Version der kleinen Dose mit integriertem Google-Assistant geben. Angesichts des Erfolgs von Amazons erschwinglichem Echo Dot dürfte es kaum verwundern, dass Google ein ähnliches Produkt in der Pipeline hat. Es wäre durchaus denkbar, dass eine kleinere Home-Box im ähnlichen Preis-Segment wie der Echo Dot (Affiliate-Link) von knapp 60 Euro (oder günstiger) angesiedelt ist und somit ein idealer Einstieg in die Welt der sprachgesteuerten Heimvernetzung ist. 

Bis Google seine neuen Produkte ankündigen wird, dürften noch einige Wochen ins Land streichen – frühestens gegen Ende September, spätestens Ende Oktober ist mit einem Hardware-Event zu rechnen. Im letzten Jahr hatte Google seine neuen Pixel-Modelle, Google Home und mehr am 4. Oktober enthüllt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n.de 


Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats