HORIZONT Tech Top-News zu iPhone X, Web Summit, Virtual Reality, Mobile Safari, Auto1

Freitag, 03. November 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Das nennt man wohl konsequent: Die Macher der Tech-Konferenz "Bits & Pretzels" haben die Partnerschaft mit Kevin Spacey nach nur zwei Monaten ausgesetzt. Grund sind die aktuellen Belästigungsvorwürfe gegen den US-Filmstar. Eine anderere, viel größere Tech-Konferenz ist heute eines von vielen Themen in den Tech-News.

1. Verkaufsstart des iPhone X: Lange Schlangen vor den Apple-Stores

Endlich ist es soweit: Das iPhone X ist seit heute Morgen im Verkauf. In China, dem weltgrößten Smartphone-Markt, ist das Smartphone auf großes Interesse gestoßen, vor den Apple-Stores bildeten sich am Freitag schon Stunden vor der Geschäftsöffnung lange Schlangen. Auch in Deutschland ist das Interesse am Vormittag offenbar groß.

2. Warum Tech-Konferenzen mehr in den Fokus deutscher Marken rücken sollten

Am Montag treffen sich wieder die Techies dieser Welt zum Web Summit 2017 in Lissabon. Mit 25 Konferenzen, mehr als 1.000 Speakern und über 60.000 Teilnehmern ist sie die größte und Technologie- und Marketing-Konferenz Europas. Benjamin Werner, Head of Group Marketing von Fischer-Appelt, gibt in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online einen Ausblick auf eine mögliche Agenda für deutsche Marketers.

3. Jeder dritte Deutsche hat 2018 eine VR-Brille

Wenn man einer aktuellen Studie von Next Media Hamburg Glauben schenken darf, wird die Nachfrage für Virtual-Reality-Brillen in den kommenden Monaten deutlich ansteigen. Demnach soll 2018 jeder dritte Deutsche ein solches Gadget besitzen, heißt es. Allerdings knausern die Deutschen: Die Mehrheit will nicht mehr als 200 Euro dafür ausgeben.

4. So lief die erste Mobile Safari in Berlin

Diese Premiere schreit nach einer Wiederholung: Erstmals hat die Mobile Marketing Association Werbungtreibende, Agenturvertreter und Start-ups zu einer Mobile Safari durch Berlin eingeladen. Die Teilnehmer bekamen einen spannenden Einblick in eine exponentiell wachsende Branche, die trotz ihrer Vielfältigkeit und ihrer kleinen und großen Mitglieder doch stets von einem Grundsatz getrieben wird: dass das Smartphone die Welt verändern wird.

5. Deutsches Unicorn Auto1 will nicht an die Börse

Das Berliner Gebrauchtwagenportal Auto1 gehört mit einer Bewertung von 2,5 Milliarden Euro zu den größten europäischen Unicorns. Erstmals haben sich die Gründer nun in einem Interview geäußert und über ihre ambitionierten Pläne gesprochen. Obwohl das Start-up als Börsenkandidat gehypt wird, wollen die Gründer von einem Gang aufs Parkett aber erst einmal nichts wissen.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats