HORIZONT Tech Top-News zu Soundcloud, Travis Kalanick, E-bot7, Microsoft Surface, Gerüchte und Leaks

Freitag, 11. August 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Foto: HORIZONT

Auf die Euphorie des Börsengangs folgt die große Ernüchterung: Der Snapchat-Betreiber Snap hat mit seinen Quartalszahlen schon wieder kein gutes Bild abgegeben und die Anleger mit 443 Millionen US-Dollar Verlust enttäuscht. CEO Evan Spiegel muss sich dringend etwas einfallen lassen, wie er dem Konkurrenten Facebook Einhalt gebieten kann. Was die Tech-Welt heute außerdem noch bewegt, gibt es hier zu lesen:

1. Soundcloud steht angeblich kurz vor dem Kollaps

Die Lage bei Soundcloud wird immer dramatischer. Medienberichten zufolge droht dem angeschlagenen Berliner Musikstreaming-Dienst in Kürze der finanzielle Kollaps, wenn sich die Investoren nicht zügig bereiterklären, neues Geld zur Verfügung zu stellen. Das teilten die Gründer um CEO Alexander Ljung in einem Schreiben mit.

2. Uber-Großinvestor will Ex-Boss Kalanick verklagen

Uber kommt einfach nicht zur Ruhe: Einem Zeitungsbericht nach hat einer der größten Anteilseigner den ehemaligen Unternehmenschef Travis Kalanick verklagt. Die Beteiligungsgesellschaft Benchmark Capital beschuldige Kalanick, Investoren getäuscht zu haben, um mehr Macht im Führungszirkel erlangen zu können.

3. Commerzbank investiert in Münchner Chatbot-Start-up

Der Investment-Arm der Commerzbank, der sogenannte Main Incubator, hat gemeinsam mit anderen Geldgebern einen sechsststelligen Betrag in das Start-up E-bot7 gesteckt. Das Münchner Unternehmen entwickelt Chatbots, die mittels Künstlicher Intelligenz Kundenanfragen für Firmen automatisiert beantworten.

4. US-Verbraucherschützer empfehlen Surface-Laptops nicht mehr

Die Surface-Laptops von Microsoft bekommen wegen hoher Ausfall-Raten ab sofort keine Empfehlung mehr von den US-Verbraucherschützern. Wie CNBC berichtet, handelt es sich dabei um den Surface Laptop in den 128- und 256-Gigabyte-Versionen sowie das Surface Book in den 128- und 512-Gigabyte Versionen.

5. Warum Gerüchte und Leaks die beste Werbung für Apple und Co sind

Mittlerweile vergeht kein Tag mehr, an dem keine Gerüchte und Leaks zu den nächsten Apple- oder Samsung-Smartphones ans Tageslicht kommen. Die Spekulationen und Vorab-Fotos sind für die Hersteller jedoch ein Segen, erklärt Marktforscher Wafa Moussavi-Amin in einem aktuellen Spon-Interview: "Bessere Werbung kann es nicht geben."
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats