HORIZONT Tech Top-News zu P&G, HomePod, Lyft, Next Media Accelerator, Whatsapp Pay

Freitag, 09. Februar 2018
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Wer in diesem Jahr die Entwicklerkonferenzen von Microsoft und Google besuchen will, muss sehr gut planen. Die Veranstaltungen in Seattle und Mountain View überschneiden sich dieses Mal nämlich. Die Microsoft Build findet vom vom 7. bis 9. Mai statt, die Google I/O vom 8. bis 10. Mai. Kommen wir jetzt zu den Tech-News am Mittag.

1. P&G hat nicht mehr so viel Bock auf Programmatic

Der weltweit größte Werbungtreibende Procter & Gamble hatte digitale Werbeplätze bereits programmatisch eingekauft, bevor "Programmatic Advertising" überhaupt zum Buzzword wurde. Angesichts andauernder Probleme mit Adfraud, Brand Safety & Co hat der Konzern aber das Vertrauen in die Werbeform allmählich verloren und verschiebt Budget nun in Richtung E-Commerce, berichtet AdAge. Und das offenbar erfolgreich.

2. Apple startet heute HomePod-Verkauf

Vorsicht Amazon Und Google, jetzt kommt Apple. Der iPhone-Konzern hat am Freitag seinen vernetzten Lautsprecher HomePod in den Handel gebracht und steigt damit in einen bisher von Amazon und Google besetzten Markt ein. Ähnlich wie bei der Konkurrenz kann der HomePod Musik abspielen und auf Sprachbefehle reagieren. Apple will bei den Nutzern allerdings mit einer besseren Sound-Qualität als bei den Rivalen punkten.

3. Uber-Rivale Lyft plant offenbar Markteintritt in Berlin

Der US-Fahrdienst Lyft plant offenbar den Deutschlandstart. Nach einer schriftlichen Anfrage des AfD-Abgeordneten Frank Scholtysek benannte der Berliner Senat fünf bekannte Ridesharing-Dienste in der Hauptstadt: Clevershuttle, Uber, Blablacar, Allygator und eben auch Lyft. Das von Google unterstützte Unternehmen könnte dabei allerdings auf ähnliche Probleme stoßen wie der Konkurrent Uber.

4. Next Media Accelerator geht in die nächste Runde

Der Next Media Accelerator, den die Nachrichtenagentur dpa initiiert hat, geht in Hamburg in die nächste Runde. Gefördert werden insgesamt sieben europäische Start-ups – vier kommen aus Deutschland, zwei aus Finnland und eines aus Weißrussland und Spanien. Das Programm läuft bis Juli. Die Gründer erhalten ein Investment von bis zu 50.000 Euro. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf Künstlicher Intelligenz.

5. Whatsapp beginnt Test mit Bezahlfunktion in Indien

Whatsapp macht Ernst beim Thema Mobile Payment: Wie Techcrunch berichtet, hat die Facebook-Tochter im indischen Markt damit begonnen, eine Zahlungsfunktion für Whatsapp-Nutzer zu testen. Mit der noch in einer Beta-Version befindlichen Funktion können sich User Geldbeträge an andere Accounts senden.
HORIZONT Newsletter Tech Newsletter

1x täglich die Top-News für Digitale Marketer

 


Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats