HORIZONT Tech Top-News zu Lilium, Mercedes, Virtual Reality, Tech-IPOs, AirPods

Dienstag, 05. September 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Wisst ihr auch noch nicht, wen ihr am 24. September wählen sollt? Ab heute kann euch Alexa weiterhelfen. Das Non-Profit-Projekt Wahl-Swiper hat einen Skill für Amazon Echo entwickelt und lässt euch nach dem Tinder-Prinzip nach der passenden Partei Ausschau halten. Was die Tech-Welt heute außerdem noch bewegt, gibt es hier zu lesen:

1. Das Tesla der Lüfte bekommt Millionen von Investoren

Der deutsche Entwickler von Elektroflugzeugen Lilium hat sich 90 Millionen Dollar frisches Geld bei Investoren besorgt. Die Firma aus München entwickele ein fünfsitziges Flugzeug, das in Serie gehen solle, sagte Mitgründer und Chef Daniel Wiegand. Der Lilium Jet soll in einer Stunde Flug bis zu 300 Kilometer zurücklegen können und schneller und weiter fliegen als andere elektrische Maschinen.

2. Mercedes gründet Joint Venture mit US-Start-up Via

Ein Uber für Transport-Wagen: Mercedes-Benz Vans hat mit dem in New York ansässigen Start-up Via ein gemeinsames Joint Venture ins Leben gerufen. Damit verbunden ist laut Firmenangaben eine Beteiligung Daimlers als strategischer Investor an Via. 50 Millionen US-Dollar steckt der Autobauer in das junge Unternehmen.

3. Wie Microsoft VR-Technik in den Massenmarkt bringen will

In den Markt der virtuellen Realität fehlt es bislang an Schwung. Bei günstigen Lösungen hapert es oft an der Qualität, High-End-Geräte sind teuer und aufwendig zu bedienen. Microsoft will nun auf Basis von Windows 10 mit neuen Geräten Impulse setzen. Auf der IFA in Berlin hat der Tech-Riese neue Headsets für das Eintauchen in virtuelle Welten auf Basis von Windows 10 vorgestellt.

4. Die meisten Tech-IPOs entwickeln sich ganz gut

Die Börsenentwicklung von Snap und Blue Apron mal herausgenommen: Die meisten Tech-Unternehmen, die in diesem Jahr den Gang aufs Parkett wagten, performen recht gut und liegen über ihrem Start-Ausgabepreis, analysiert Techcrunch. Die schlechte Nachricht: Gerade einmal 15 Tech-Firmen gingen dieses Jahr an die Börse - so wenig wie 2009 nicht mehr.

5. Apple dominiert Markt für kabellose Kopfhörer

Obwohl man sich an den Anblick von Apples Airpods erst noch gewöhnen muss: Die kabellosen Kopfhörer, die ausschauen wie Bürstenköpfe von elektrischen Zahnbürsten, sind laut Angaben des Marktanalyse-Unternehmens NPD Group für 85 Prozent des Umsatzes in diesem Markt-Segment verantwortlich. Das ganze Segment der kabellosen Kopfhörer erhalte mit dem Apple-Gadget einen Aufschwung.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats