HORIZONT Tech Top-News zu Hellofresh, Snap, Thrive, Chatbot, iPhone X

Montag, 23. Oktober 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Auf Twitter ist es manchmal gar nicht so einfach, zwischen echten Usern und Bots zu unterscheiden - selbst für den Chef. Twitter-Boss Jack Dorsey hatte im vergangenen Jahr einen Post retweetet, der - wie nun bekannt wurde - nachweislich von einem russischen Bot abgesetzt wurde. Was die Tech-Welt heute außerdem beschäftigt, gibt es wie immer hier zu lesen:

1. Hellofresh geht am 2. November an die Börse

Der Kochboxenversender Hellofresh will bei seinem Börsengang 357 Millionen Euro verdienen. Das hat das zu Rocket Internet gehörende Unternehmen heute mitgeteilt. Damit wird das Start-up mit 1,5 Milliarden Euro bewertet. Der erste Handelstag im regulierten Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) ist für den 2. November geplant.

2. Snap will Geschäft mit Programmatic ankurbeln

Weil Snap Probleme damit haben soll, Werbeinseln im Discover-Bereich zu füllen, will das Unternehmen nun das Geschäft mir Programmatic Advertising ankurbeln. Wie Digiday unter Berufung auf Insider berichtet, soll demnächst viel mehr Werbung automatisiert ausgesteuert werden. Snap war beim Thema Programmatic bislang eher zurückhaltend und hatte sein Inventar meist auf direktem Wege verkauft.

3. Neue App von Arianna Huffington soll Digital Detox erleichtern

Smartphones bieten uns einen ganzen Kosmos an Informationen und Interaktionsmöglichkeiten. Die ständige Erreichbarkeit und die Angst, etwas Wichtiges zu verpassen, lösen bisweilen jedoch auch Stress aus. Jetzt haben Arianna Huffington und Samsung eine App vorgestellt, die dieses Problem lösen soll. "Thrive" heißt sie und soll dafür sorgen, dass wir nicht mehr so häufig zum Smartphone greifen.

4. HORIZONT startet Archiv-Chatbot für den Facebook Messenger

Wer das HORIZONT-Archiv nach bestimmten Inhalten durchforsten möchte, dem wird künftig automatisch geholfen - im wahrsten Sinne des Wortes. Gemeinsam mit dem Berliner Start-up Retresco hat die dfv Mediengruppe, zu der HORIZONT gehört, einen Archiv-Chatbot an den Start gebracht, der Nutzer bei der Recherche nach Print- und Webinhalten unterstützen soll.

5. Chinesen klonen iPhone X

Das neueste Apple-Handy ist noch nicht einmal auf dem Markt und dennoch gibt es bereits die ersten Klone: Wie Engadget berichtet, sorgt derzeit in China ein Smartphone für Aufsehen, das dem iPhone X verdächtig ähnlich sieht. Der Teufel steckt hier in den (technischen) Details: Im Inneren steckt eine Billig-Version von Android sowie ein älteres Chipset.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats