HORIZONT Tech Top-News zu Chatbots, DHDL, Lenovo, iPhone 8, Meg Whitman

Mittwoch, 06. September 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Unser Videospiel-Held Super Mario ist ab sofort kein Klempner mehr. Nintendos bekanntestes Maskottchen hat nämlich offiziell einen neuen Lebenslauf und verbringt seine Zeit nun mit sportlichen Aktivitäten wie Tennis, Fußball oder Autorennen statt Rohre zu verlegen. Seinen nächsten großen Auftritt hat der ehemalige Handwerker übrigens in "Super Mario Odyssey", das Ende Oktober für die Nintendo Switch erscheint. Kommen wir zu den wichtigsten Tech-News am Mittag.

1. Die meisten Deutschen können mit "Chatbot"-Begriff nichts anfangen

Werbungtreibende fahren derzeit total auf Chatbots ab. Lufthansa, Zalando, Opel, Jägermeister - sie alle haben einen solchen automatischen Messengerdienst in ihr Marketing integriert. Doch: Die Endverbraucher können mit dem "Chatbot"-Begriff überhaupt nichts anfangen, zeigt eine aktuelle YouGov-Studie.

2. So reagiert Twitter auf die 5 Start-ups der neuen DHDL-Folge

Leckeres Eis zu Hause selbst machen, ein unsichtbarer Display-Schutz fürs Smartphone und vieles mehr: In der ersten Folge der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" haben einige umtriebige Gründer gestern wieder ihre Geschäftsideen vorgestellt. Auf Twitter, wo das Vox-Format immer sehr rege live diskutiert wird, kamen aber nicht alle Start-ups gut an. Ein Überblick der besten Reaktionen.

3. Lenovo verzichtet auf gefährliche Werbesoftware

Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo hat sich gegenüber der US-Aufsichtsbehörde FTC verpflichtet, künftig bei seinen PCs auf die Installation von Programmpaketen zu verzichten, die die Sicherheit der Anwender gefährden könnten. Auf Lenovo-Laptops war die gefährliche Werbesoftware "Superfish Visual Discovery" vorinstalliert, die sich in eine Verbindung einklinkt, um zusätzliche Werbung auf Webseiten einzublenden.

4. Hype um iPhone 8 kommt nicht bei Endverbrauchern an

Eine aktuelle Untersuchung der US-Investmentbank Piper Jaffray zeigt uns, wie sehr wir doch alle in einer Filter-Bubble leben. Während es den Techies eine Woche vor der Präsentation des neuen iPhones schon in den Fingern kribbelt, lässt das neue Gadget den Endverbraucher weitestegehend kalt. Von 400 iPhone-Besitzern würden nur die wenigsten ein Upgrade interessant finden, berichtet Business Insider.

5. Meg Whitman will als HPE-Chefin weitermachen

Mit dem neuen Posten als Uber-CEO hat es bekanntlich nicht geklappt. Jetzt hat die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman angekündigt, als Chefin des ITs-Dienstleisters HPE weiterzumachen. "Ich gehe nirgendwo hin", sagte sie gegenüber CNBC. Warum es als Uber-CEO nicht geklappt hat? "Ich wurde sehr spät angesprochen."
HORIZONT Newsletter Tech Newsletter

1x täglich die Top-News für Digitale Marketer

 


Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats