HORIZONT Tech Top-News zu Bitcoin-Boom, t3n, SAP, Youtube, Tumblr

Dienstag, 28. November 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Wer das Augmented-Reality-Spiel Pokémon Go (immer noch) zockt, provoziert angeblich Blechschäden und hat sogar Todesfälle zu verantworten. Das geht aus einem aktuellen Forschungspapier hervor, das mit "Death by Pokémon Go" betitelt ist. Forscher hatten in der Nähe von Pokestops die Unfallhäufigkeit ermittelt. Ganz ungefährlich ist dagegen die Lektüre der Tech-News am Mittag.

1. Bitcoin-Boom: Was steckt eigentlich hinter der Digitalwährung?

Die Digitalwährung Bitcoin nimmt immer mehr Fahrt auf. Jetzt klettert der Kurs schon in Richtung der Marke von 10.000 US-Dollar. Viele Finanzexperten bleiben dennoch skeptisch. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der umstrittenen Digitalwährung im Überblick.

2. 50 Ausgaben t3n: Wie aus dem Nerd-Projekt ein beliebtes Digitalmagazin wurde

t3n hat sich mittlerweile als Pflichtlektüre für viele Tech-Enthusiasten etabliert - sowohl das Heft als auch der Online-Auftritt. Zur 50. Magazin-Ausgabe, die morgen in den Handel kommt, blickt Herausgeber Jan Christe im Interview mit HORIZONT Online auf zwölf Jahre Heft-Geschichte zurück. Und gibt einen Ausblick, wie sich die Marke künftig aufstellen will.

3. SAP und Microsoft verzahnen ihre Cloud-Produkte

Hana meets Azure: Microsoft und SAP rücken im Cloud-Geschäft enger zusammen und wollen ihren Kunden einen sicheren Pfad in die digitale Transformation ebnen. Kunden sollen künftig SAPs Unternehmens-Cloud Hana auf Microsofts Plattform Azure vollständig integriert in einer sicheren Umgebung nutzen können. SAP werde dafür mehr als ein Dutzend Anwendungen auf Azure portieren.

4. Plant Google ein Youtube-Smartphone?

Aktuell mehren sich Berichte, nach denen Google ein spezielles Youtube-Smartphone plant. Grund für die Spekulationen ist laut Golem eine aktuelle Umfrage, die Google in Auftrag gegeben hat und in der Nutzer nach ihrem Interesse an einem Smartphone mit speziellen Youtube-Funktionen befragt werden.

5. Tumblr-Chef macht nach einem Jahrzehnt die Biege

Bei Tumblr geht eine Ära zu Ende. Wie Techcrunch berichtet, verlässt Gründer David Karp nach zehn Jahren das Unternehmen. Ihm folgt Jeff D'Onofrio als neuer CEO. Die Blogging-Plattform zählt aktuell 345 Millionen Nutzer und gehört mittlerweile zu Yahoo. Yahoo wiederum wurde im Sommer von Verizon geschluckt.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats