HORIZONT Tech Top-News zu Amazon, Intel, Dropbox, Smartjobr, Foodora, SpaceX

Freitag, 28. Juli 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

iPod Amazon Intel Dropbox Apple Foodora Elon Musk


Es soll sie ja noch geben: Menschen, die Musik - ganz oldschool - über einen mp3-Player hören. Weil diese "exotische" Kundengruppe aber immer kleiner wird, stoppt Apple nun den Verkauf seiner iPod Nanos und iPod Shuffles. Der iPod Touch wird zudem günstiger verkauft. Garantiert up-to-date sind aber unsere Tech-News am Mittag.

1. Amazon überrascht mit Verlusten - Intel verdoppelt Gewinn

Zahlreiche Tech-Giganten haben in den vergangenen Stunden ihre Quartalszahlen präsentiert: Während Amazon mit einem satten Gewinneinbruch überrascht, verkündet der Chip-Riese Intel eine Gewinn-Verdopplung. Auch das chinesische Google-Pendant Baidu verdient deutlich besser. Twitter bleibt hingegen ein Sorgenkind: Stagnierendes Wachstum enttäuscht viele Anleger.

2. Dropbox und Goldman Sachs bereiten Börsengang vor

Dass das Start-up Dropbox an die Börse will, ist schon seit längerem bekannt. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass der Gang aufs Parkett kurz bevor steht. Wie "Bloomberg" berichtet, bereitet die US-Firma zusammen mit Goldman Sachs die nötigen Papiere vor. Die Bank brachte vor wenigen Monaten auch Snap an die Börse.

3. Diese App verbindet Freelancer mit Auftraggebern

Smartjobr ist quasi das Pendant einer Dating-App für Freelancer und Auftraggeber aus der nationalen und internationalen Kreativ- und Digitalbranche. Die App wurde von Pascal Wabnitz (CEO), Nils Kreyenhagen(COO) und Florian Mielke (CTO) gegründet und soll unter anderem einen effizienten Buchungsablauf ermöglichen.

4. Wie Foodora weiter wachsen will

Foodora ist eines der bekanntesten deutschen Start-ups. Und es soll weiter wachsen, wenn es nach den Plänen von Mitgründer Emanuel Pallua geht. Im Interview mit "Gründerszene" erklärt er, wie es der Delivery-Hero-Tochter gelingen soll, trotz des immensen Kapitalbedarfs weiter zuzulegen.

5. SpaceX ist jetzt eines der wertvollsten Start-ups der Welt

SpaceX, das private Raumfahrtunternehmen von Tesla-Boss Elon Musk, hat in einer neuen Finanzierungsrunde 350 Millionen US-Dollar eingenommen und wird nun mit 21 Milliarden US-Dollar bewertet. Nur sechs andere Firmen können laut den Analysten von CB Insights eine Bewertung von 20 Milliarden US-Dollar oder mehr vorweisen.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats