HORIZONT Tech Top-News zu Alphabet, Snapchat, Oracle, IAA, Roboterjournalismus

Freitag, 15. September 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Diese Frage stellen sich wohl gerade viele Techies: iPhone 8 oder iPhone X kaufen? Oder keines davon? Die Entscheidung fällt angesichts des erneuerten, aber überteuerten Jubiläums-Smartphone nicht leicht. Hier gibt es ein paar Pros und Cons für Unentschlossene. Kommen wir zu den Tech-News am Mittag.

1. Alphabet will bei Lyft einsteigen

Verschieben sich jetzt die Fronten im Mobilitätsgeschäft? Die Google-Mutter Alphabet will laut Medienberichten groß beim Uber-Konkurrenten Lyft einsteigen. Es soll um einen Betrag von einer Milliarde Dollar gehen. Die Krux: Alphabet ist auch ein bedeutender Investor bei Uber - streitet mit dem bekanntesten Fahrdienst-Vermittler aber zugleich vor Gericht um Roboterwagen-Technologie.

2. Snapchat zündet nächste Stufe bei Augmented Reality

Snapchat geht den nächsten Schritt beim Thema Augmented Reality: Die in der jungen Zielgruppe populäre App hat eine neue Funktion veröffentlicht, mit der Nutzer nun virtuelle Comic-Avatare von sich selbst - sogenannte Bitmoji - im Raum platzieren können. Außerdem hat DACH-Chefin Marianne Bullwinkel gestern auf der Dmexco brandneue Nutzungszahlen verkündet.

3. Oracle verkündet "Hyper-Wachstum" im Cloud-Bereich

Der SAP-Erzrivale Oracle legt anhaltend stark bei Cloud-Software zu. Konzernchefin Safra Catz sprach am Donnerstag am Sitz im kalifornischen Redwood Shores von einem "Hyper-Wachstum" in diesem Bereich. Dagegen ging das Neugeschäft mit klassischen Software-Lizenzen im ersten Geschäftsquartal von Juni bis August zurück.

4. Facebook kooperiert mit Münchner Mobilitäts-Projekt

Was hat Facebook im Automobilbereich vor? Auf der IAA in Frankfurt gab der Konzern die Partnerschaft mit dem Digital Hub Mobility in München bekannt, wo Autobauer und Tech-Firmen zusammen an neuen Lösungen tüfteln. Facebook will dabei mit seiner KI-Kompetenz das autonome Fahren nach vorne bringen.

5. Video-Interview: Warum Roboterjournalisten keine Redakteure ersetzen

Die Roboter erobern den Journalismus. Das zumindest könnte man denken, wenn man das Geschäftsmodell von Retresco betrachtet, das darin besteht, Texte für Medienhäuser automatisiert zu erstellen. Im Video-Interview mit HORIZONT Online beschwichtigt Geschäftsführer Alexander Siebert: "Wir wollen Journalisten nicht ersetzen". Im Gegenteil: Man unterstütze sie mit dieser Technologie.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats