HORIZONT Tech 5 Tech-News, die heute wichtig sind

Montag, 19. Juni 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Oha, Elon Musk macht jetzt Ernst. In einem Strategiepapier hat der SpaceX-Chef bekannt gegeben, wie genau die Kolonisierung des Mars vonstatten gehen soll. Hier kann man einen Blick drauf werfen. Günstig wird's zumindest nicht: Musk peilt einen Ticketpreis von 200.000 Dollar an. Fangt also schon mal an zu sparen. Hier kommen nun die wichtigsten Tech-News am Mittag.

1. Apple-Boss Tim Cook setzt sich beim Tech-Gipfel für stärkere Verschlüsselung ein

In dieser Woche lädt das Weiße Haus ausgewählte Tech-Manager zur sogenannten "Technology Week" ein, welches von Innovationsbüroleiter Jared Kushner organisiert wird. Medienberichten zufolge will sich Apple-CEO Tim Cook dabei für stärkere Verschlüsselung der Dienste einsetzen. Konkrete Beschlüsse werden allerdings nicht erwartet.

2. Adobe startet Trainingsprogramm "Advertising Academy"

Wer heute in der Kreativbranche Fuß fassen will, muss sich mit Daten und Technologie auskennen. Auf dem Werbefestival in Cannes hat das Software-Unternehmen nun ein neues Angebot für die versammelten Agenturen und Werbungtreibenden anzubieten: In der Adobe Advertising Academy will das Unternehmen all jene Fähigkeiten vermitteln, die in einer zunehmend programmatischen Welt benötigt werden. Und in der von Adobe.

3. Kunden achten bei smarten Lautsprechern auf den Preis

Diejenigen, die sich für einen smarten Lautsprecher interessieren, achten beim Kauf vor allem auf den Preis, die Klangqualität spielt eine untergeordnetete Rolle. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Studie der Beratungsfirma Morning Consult. Kein gutes Zeichen für den Apple-Konzern, der bei seinem Echo-Konkurrenten Homepod in erster Linie mit guten Sound überzeugen will.

4. Atari plant Comeback bei Spielekonsolen

Atari ist ohne Wenn und Aber eine Ikone in der Zocker-Szene. Nach gut 40 Jahren nachdem das Unternehmen seine erste Konsole herausgenbracht hatte, tüfteln die Entwickler nun an einer neuen Version namens "Ataribox". Das berichtet unter anderem "Chip Online". Ob die Konsole der Xbox und der Play Station wirklich gefährlich werden kann, darf jedoch bezweifelt werden.

5. iFixit kann Microsofts Surface Laptop nicht fixen

Kaum ist der neue Surface-Laptop hierzulande auf dem Markt, hat es der bekannte Reparaturdienstleister iFixit in die Hände bekommen und die Reparierbarkeit des Geräts geprüft. Wie "Mobilegeeks" berichtet, ist das Fazit ziemlich mies: 0 von 10 Punkten! Der Surface Laptop lässt sich nicht reparieren. Ein Grund: Microsoft verwendet bei dem Gerät Kleber statt Schrauben – und zwar so gut wie überall.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats