HORIZONT Tech 5 Tech-News, die heute wichtig sind

Donnerstag, 18. Mai 2017
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT

Hat bei euch gestern Abend auch Whatsapp gesponnen? In Deutschland und weiten Teilen Europas ist die App gestern immer mal wieder ausgefallen. Ob es sich dabei um ein internes Problem handelte oder um einen Cyber-Angriff, ist bislang noch unklar. Garantiert störungsfrei ist auf jeden Fall unser Tech-Newsletter. Viel Spaß bei der Lektüre.

1. Warum SAP-Gründer Hasso Plattner Tesla als Vorbild betrachtet

SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner erklärte gestern auf der Konferenz Sapphire Now in Orlando, dass der von ihm gegründete Konzern jetzt und in Zukunft alle verfügbaren Ressourcen in das Thema maschinelles Lernen steckt. Die Marke Tesla lobt er dabei als Vorbild für UX Design. Die Deutschen seien darin nicht unbedingt die großen Meister.

2. Fitanalytics will mit Big Data Retouren minimieren

Retouren sind für Zalando, Amazon und Co ein lästiges Thema. Abhilfe schaffen will nun das deutsche Start-up Fitanalytics. Durch den Einsatz von Big Data und maschinellem Lernen will es die Kleidergrößen der Kunden vorhersagen. Wie genau, erklärt "Etailment". Diese und weitere News präsentiert "Etailment" täglich im "Morning Briefing". Hier abonnieren!

3. Bosch erobert mit Alibaba das Reich der Mitte

Von Stuttgart nach China: Die Bosch-Gruppe will stärker mit dem E-Commerce-Riesen Alibaba zusammenarbeiten. Dafür gehen die Unternehmen eine strategische Partnerschaft ein und planen, vor allem in den Bereichen Big Data-basiertes Marketing, Internet of Things und Omnichannel-Handel anzusetzen.

4. Google zündet Neuheiten-Feuerwerk

Künstliche Intelligenz so weit das Auge reicht: Auf der Entwicklerkonferenz I/O stellte Google unter anderem neue Funktionen wie Telefongespräche für seine "Home"-Geräte vor sowie einen KI-basierten Foto-Dienst namens "Google Lens". Zudem gibt es künftig eine vollwertige Brille zur Anzeige virtueller Realität.

5. Smartphone oder Extra-Urlaub? Smartphone!

Rund die Hälfte der Smartphone-Nutzer würde eine Woche Extra-Urlaub im Tausch gegen einen handyfreien Monat nicht akzeptieren. Das geht aus einer Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München hervor, aus der "Heise" zitiert. 41 Prozent der Befragten waren selbst 1000 Dollar zu wenig für einen Monat Handy-Verzicht.
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats