Food-Plattform Tasty feiert seinen Geburtstag mit eigener App und einer smarten Kochplatte

Freitag, 28. Juli 2017
Über die neue Tasty-App können User die smarte Kochplatte nach ihren Rezeot-Wünschen einstellen
Über die neue Tasty-App können User die smarte Kochplatte nach ihren Rezeot-Wünschen einstellen
© Tasty
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook YouTube Instagram


Pünktlich zur Feier ihres zweiten Geburtstags am 31. Juli bringt die Food-Plattform Tasty eine neue Rezepte-App sowie eine smarte Induktionskochplatte heraus, die User miteinander verbinden können. Wählt der Nutzer ein Gericht in der App aus, reguliert sich auf diese Weise beispielsweise der Wärmegrad der Herdplatte.

Nach eigenen Angaben erreicht Tasty mit seinen Koch-Videos bei Facebook und Youtube weltweit über 500 Millionen Menschen pro Monat. Die englische Facebookseite der Food-Plattform zählt derzeit über 87 Millionen Fans (Stand: 28.7.). Das deutsche Pendant kommt immerhin auf mehr als 2 Millionen Seiten-Likes. Doch der Buzzfeed-Plattform reicht längst nicht mehr nur die Präsenz in den sozialen Netzwerken. Nachdem Tasty bereits ein gedrucktes Kochbuch auf den Markt gebracht hat, das sich User nach eigenen Themenpräferenzen zusammenstellen können, folgt jetzt mit der smarten Kochplatte der Verkauf von weiterem Koch-Zubehör. Das von den Buzzfeed Product Labs entwickelte Gadget trägt den Namen "Tasty One Top". Interessierte können die Herdplatte derzeit für den stolzen Preis von 149 Dollar - umgerechnet etwa 127 Euro - in einem Webshop reservieren. Ein Premium-Set mit Platte, Kochtopf und zwei Pfannen kostet 184 Dollar, also ungefähr 157 Euro. Der Versand soll im November starten.
Die Benutzung funktioniert wie folgt: Im ersten Schritt wählt der User ein Rezept in der Tasty-App aus und gestaltet es nach seinen Vorlieben. Dabei kann er zum Beispiel eingeben, ob sein Steak medium oder durchgegart werden soll. Über Bluetooth werden die Eingaben an die Kochplatte gesendet, dessen Hitzegrad smart reguliert wird. Zudem kann der "Tasty One Top" die Oberflächentemperatur eines Topfes oder einer Pfanne feststellen. Mit einem in der Lieferung enthaltenen Thermometer haben die Köche die Möglichkeit, die Temperatur von Fisch oder Fleisch zu messen. Für die Pentagon-Form der Kochplatte liefert die Produkt-Webseite folgende Begründung: "Because Instagram". Wer nichts von der Verbindung zwischen App und Kochplatte hält, kann den "Tasty One Top" von Hand bedienen.

Die neue Tasty-App gibt es derzeit nur für iOs-Geräte, eine Android-Version soll bald folgen. Die Apple-Anwendung scheint aber schon gut anzukommen, wie die Tasty-Chefin Ashley McCollum auf Twitter mitteilt.
 In der neuen App können User, wie bei vielen Koch-Apps üblich, zwischen den insgesamt 1.7000 Rezepten filtern, ihre Favoriten speichern oder Einkaufslisten erstellen und mit anderen Personen teilen.  bre 

Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats