Anytime Amazon arbeitet angeblich an einem eigenen Whatsapp-Konkurrenten

Montag, 17. Juli 2017
Das Amazon-Logistikzentrum in Leipzig
Das Amazon-Logistikzentrum in Leipzig
Foto: Amazon
Themenseiten zu diesem Artikel:

Amazon E-Commerce Marktführer Computer Alexa


Amazon plant offenbar den Einstieg in den Messaging-Markt. Der E-Commerce-Riese soll an einem eigenen Nachrichtendienst namens Anytime tüfteln, der dem Marktführer Whatsapp Konkurrenz machen soll. Das berichtet das Portal "AFTVnews", dem Screenshots einer Amazon-Kundenbefragung zu ihren Wünschen für einen Messenger-Dienst vorliegen.
Dem Bericht zufolge will Amazon in dieser Befragung von seinen Kunden wissen, welche Wünsche und Erwartungen sie an einen guten Messenger-Dienst haben. Aus den Erkenntnissen könnte Amazon einen eigenen Messaging-Dienst erarbeiten, der unter dem Namen Anytime auf den Markt kommen könnte. "AFTVnews" liegen Screenshots vor, die die entsprechenden Pläne nahelegen. Demnach sollen Nutzer über Anytime - ähnlich wie bei Marktführer Whatsapp - Text, Bilder und Videos verschicken können. Darüber hinaus sollen Anytime-User über den Messenger direkt einkaufen, Reservierungen tätigen und Flüge oder Hotels buchen können. Die App soll es wohl für Smartphones, Tablets und Computer geben.

Auch eine Alexa-Integration scheint denkbar, auch wenn dies in den Plänen bislang noch nicht erwähnt wird. Dann wäre es etwa möglich, Chatnachrichten per Sprachbefehl über die Echo-Geräte zu versenden. Erst im Mai hatte Amazon seinen smarten Lautsprechern eine Telefoniefunktion verpasst, die hierzulande jedoch noch nicht freigeschaltet ist. ron
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats