Android Wear 2.0 Neue Smartwatches von Google und LG kommen Anfang Februar

Mittwoch, 18. Januar 2017
Android Wear 2.0-Smartwatches
Android Wear 2.0-Smartwatches
© Android Police
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Smartwatches Smartwatch Android Uhren Nexus Hardware


Google wird Anfang Februar zusammen mit LG zwei neue Smartwatches vorstellen. Es werden die ersten Modelle basierend auf Android Wear 2.0 sein – ihre Modell-Namen: LG Watch Sport und LG Watch Style.
Dass Google an neuen Smartwatch-Modellen arbeitet, ist seit Mitte letzten Jahres bekannt. Es wurde gemutmaßt, dass es sich um Produkte aus eigener Entwicklung, also der Pixel-Reihe, handeln könnte. Im Dezember 2016 wurde von offizieller Seite bestätigt, dass Google die Smartwatches im Nexus-Stil mit einem Hardware-Partner entwickelt. Wie der Techleaker Evan Blass, auch bekannt als Evleaks, erfahren hat, ist LG bei de Entwicklung der Uhren an Bord. Er hat aber noch mehr über die Smartwatches erfahren können.
Laut Blass sollen Google und LG die neuen Smartwatch-Modelle auf einem Launch-Event der Android-Wear-2.0-Plattform am 9. Februar vorstellen, und in den USA schon am Folgetag verkaufen. Der Rest der Welt soll erst zwischen Februar und März in den Genuss der neuen Modelle kommen. LG wird die Uhren zudem auf dem MWC 2017 in Barcelona ausstellen, schreibt Blass.
Das Update auf Android Wear 2.0 naht – nicht nur für die beiden LG-Uhren, sondern viele weitere.
Das Update auf Android Wear 2.0 naht – nicht nur für die beiden LG-Uhren, sondern viele weitere. (© t3n)
Von den beiden Smartwatches ist die Sport-Uhr das besser ausgestattete Modell. Laut Blass besitzt sie einen runden AMOLED-Touchscreen mit einem Durchmesser von 1,48 Zoll und einer Auflösung von 480 x 480 Pixeln. Das ebenso kreisrunde Display der LG Watch Style hat auch AMOLED-Technik an Bord – das kleinere 1,2 Zoll-Panel löst mit 360 x 360 Pixeln auf. Die Sport hat mit 768 Megabyte mehr RAM unter der Haube – das kleinere Modell besitzt nur 512 Megabyte. Der interne Speicher ist mit vier Gigabyte bei beiden identisch. Im Sport-Modell, das 14,2 Millimeter dick sein soll, steckt ein 430 Milliamperestunden großer Akku, der des 10,8 Millimeter dicken Style-Modells misst lediglich 240 Milliamperestunden, berichtet Blass.

Die Sport-Uhr besitzt im Unterschied zur Style-Uhr ein LTE-Modul, mit dem sie auch unabhängig vom Smartphone genutzt werden kann – sogar zum Telefonieren. Ferner stecken im größeren Modell GPS und NFC. In beiden Smartwatches sind WLAN und Bluetooth verbaut.

Zusätzlich zum iOS-Support teilen die Smartwatches sich eine weitere Eigenschaft mit der Apple Watch: denn beide sollen eine Krone zur Steuerung integriert haben. Die Zentwatch 3 von Asus, die zur IFA 2016 enthüllt wurde, hat übrigens auch schon eine Krone beziehungsweise einen zusätzlichen Button, der speziell für eine Google-Funktion – womöglich zur Aktivierung des Google Assistant – bestimmt ist.

Weitere Features der Uhren sind Wasser- und Staubresistenz nach IP67/86 und Unterstützung für Android Pay. Das Sport-Modell hat laut Blass einen Pulsmesser verbaut. Die LG Watch Sport soll in den Farben Titan und Dunkelblau angeboten werden, die Style in Titan, Silber, und Rosegold. Für das Style-Modell soll außerdem ein großes Angebot an Armbändern bereitstehen.

Die beiden neuen Smartwatches werden nicht die einzigen Modelle sein, die von Android Wear 2.0 profitieren, denn viele auf den Markt befindliche Uhren werden das Update auch bekommen. Eine Übersicht der Smartwatches, die das Android Wear 2.0 Update erhalten, findet ihr in einem separaten Artikel.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n.de

© t3n
HORIZONT Newsletter Tech Newsletter

1x täglich die Top-News für Digitale Marketer

 


Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats