300 Millionen für Essential Phone Android-Erfinder Andy Rubin findet Investoren und startet Serienfertigung

Donnerstag, 10. August 2017
 Android-Erfinder Andy Rubin plant sein Comeback
Android-Erfinder Andy Rubin plant sein Comeback
© Venturebeat
Themenseiten zu diesem Artikel:

Andy Rubin Serienfertigung Hardware Amazon USA Android Facebook


Android-Erfinder Andy Rubin hat 300 Millionen frisches Kapital für sein neues Hardware-Startup eingesammelt. Die Serienfertigung für das Essential Phone ist angelaufen.
300 Millionen US-Dollar hat Essential Products, das neue Hardware-Startup von Andy Rubin, einsammeln können. Die Investoren haben damit noch einmal das Zehnfache des bisherigen Kapitals in die Unternehmung reingesteckt. Essential Products wurde 2015 gegründet. Das Unternehmensziel des Smartphone-Herstellers sei es, die Entwicklung technischer Verbraucherprodukte "für das 21. Jahrhundert" voranzutreiben. Das erste Gerät wird das Essential Phone sein, ein Android-Handy das in der Oberklasse-Riege antreten soll. Die Geldspritze von 300 Millionen US-Dollar stammt von einer Reihe prominenten Investoren. 100 Millionen US-Dollar kommen vom privaten Wagniskapitalfonds Access Technology Ventures. Das Unternehmen hat der bereits hohe Anteile an Amazon, Alibaba, Facebook, Deezer, Snapchat, Spotify und anderen IT-Firmen. Die weiteren 200 Millionen kommen von Redpoint Ventures, Tencent Holdings, Altimeter Capital, Vy Capital und Amazons Alexa Fund.
Das Essential Phone ist eines der ersten Produkte, die aus Rubins neuem Tech-Startup hervorgegangen sind.
Das Essential Phone ist eines der ersten Produkte, die aus Rubins neuem Tech-Startup hervorgegangen sind. (© Essential)
Laut den Plänen von Essential Products soll das Essential Phone in den USA für 700 US-Dollar im Handel erhältlich sein. Best Buy, Amazon.com und je ein Mobilfunkanbieter in den USA (Sprint) und Kanada (Telus) gehen in Nordamerika als Vertriebspartner an den Start. Ursprünglich hätte das Telefon im Juni in den Handel kommen sollen, doch diesen Termin konnte Essential nicht einhalten. Eine neue Frist für den Verkaufsstart wird kommende Woche bekanntgegeben. Die Serienfertigung des Essential Phones ist inzwischen angelaufen, wie Andy Rubin am gestrigen Mittwoch auf Twitter mitgeteilt hat.

Mit dem High-End-Smartphone will Rubin gegen das Samsung Galaxy S8 und weitere Player der Oberklasse-Riege antreten. Es wird mit einem Snapdragon-835-Prozessor, vier Gigabyte RAM und 128 Gigabyte internem UFS-2.1-Speicher vom Band gehen. Das Gehäuse besteht aus Titan und Keramik und soll dadurch äußerst robust sein. Das Smartphone besitzt übrigens keinerlei Logos oder andere Markenzeichen – das Design soll für sich sprechen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n

© t3n
Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats