HORIZONT.NET

Rauch Fruchtsäfte: Hanebüchene Orangensaftwerbung


von Anja Sturm,
Stv. Chefredakteurin

Rauch Fruchtsäfte - Happy Day

Loading the player...
zur Kampagne
Och nee! So was will doch keiner sehen. Im neuen Rauch-TV-Spot für Happy-Day-Orangensaft wird ein Einliter-Tetrapak gegen geschätzte 40 Kilogramm Orangen aufgewogen. Die Mega-Waage hält die Balance. Voilà. Der Beweis ist vollbracht: Ein Liter Rauch-O-Saft enthält geschätzte 40 Kilogramm Orangen. So, so, gähn, gähn. Natürlich ist der Plot nicht ernst gemeint. Nur geht die gewünschte Ironie leider voll in die Hose, weil der Spot schlitch und ergreifend weder lustig noch originell ist. Auch Slapstick ist nur gut, wenn er gut gemacht ist. Und da hilft es auch nicht, dass der Protagonist, nennen wir ihn an dieser Stelle mal den pfiffigen Rauch-Orangensaftwerber, am Anfang des Spots den Zitrusfrüchten mit einem Stethoskop beim Wachsen zuhört. Und kann bitte mal einer erklären, warum es am Ende des Spots aus dem Off heißt „Frucht, Familie und Natur“? Das hört sich doch schwer nach diesem beliebten Kinderspiel an, in dem immer einer von drei Begriffen falsch ist.
Quelle: aus: HORIZONT 49/2012
Drucken Email
Kampagne bewerten:    
Kunde:Rauch Fruchtsäfte, Rankweil
Agentur:Wensauer & Partner, Ludwigsburg

Kommentar(e)

Kommentare