HORIZONT.NET

Just Fabulous Kluft zwischen Anspruch und Realität


von Bärbel Unckrich,
Redakteurin Agenturen

justfab.de

Loading the player...
zur Kampagne

Der amerikanische Online-Fashion- und Stylingservice Just Fab will jetzt auch in Deutschland durchstarten und Fashionistas mit seiner „vielseitigen Erlebniswelt“ begeistern. Um dieses Ziel zu erreichen, schickt das Unternehmen zwei selbstgebastelte TV-Spots on Air, die mit Trendgespür reichlich wenig zu tun haben. In den schlecht synchronisierten Commercials werden Frauen als hysterisch gickelnde Dummchen dargestellt, die beim Anblick von Schuhen in ekstatische Verzückung geraten. Das geht so weit, dass selbst ein gestählter Männerkörper neben dem Angebot von Just Fab alt aussieht. Gähn. Die Kampagne ist angereichert mit Klischees und vermittelt so gar nichts von einem „maßgeschneiderten Shoppingabenteuer“ und dem „Flair einer Luxusboutique“. Das alles verspricht Just Fab großspurig in seiner Presseinformation. Vielleicht hätte sich das Start-up das Geld für die PR-Agentur lieber sparen und es stattdessen in eine Kreativagentur investieren sollen.
Quelle: HORIZONT 47/2012
Drucken Email
Kampagne bewerten:    
Kunde:Just Fabulous, Berlin
Agentur:inhouse

Kommentar(e)

Kommentare