HORIZONT.NET

Volkswagen Autohersteller und DDB versemmeln gute Vorlage


von Mehrdad Amirkhizi,
Ressortleiter Agenturen
Manchmal sind es die einfachen Dinge, die man sich vor Augen führen sollte, bevor man loslegt. Zum Beispiel die, dass zu einem guten Werbespot eine gute Idee gehört. Darüber kann auch der größte Aufwand nicht hinwegtäuschen – keine Hochgeschwindigkeitskamera, die 18000 Bilder in der Sekunde schießt, kein 60-köpfiges Drehteam und keine zehn Tage Produktionszeit. Beim TV-Spot zum Launch des Golf VII haben die Verantwortlichen leider genau diese Erkenntnis außer Acht gelassen. Der Film kommt völlig ideenlos daher. Nur das Produkt abzufilmen, reicht nicht – selbst wenn man noch so von dessen Qualität überzeugt ist. Der Fehltritt ist umso bedauerlicher, weil in der Prelaunch-Kampagne „One Thing“ eine prima Idee da war, die man hätte fortführen können. Leider wurde ein anderer Weg gewählt. Herausgekommen ist ein Spot, der wahrscheinlich durch sämtliche Hierarchiestufen des Konzerns gegangen ist, aber schlicht langweilt.
Quelle: aus: HORIZONT 41/2012
Drucken Email
Kampagne bewerten:    
Kunde:Volkswagen, Wolfsburg
Agentur:DDB Team Blue, London/Berlin

Kommentar(e)

Kommentare