HORIZONT.NET

SPD Bundestagsfraktion Kreativität für Quadratschädel


von Santiago Campillo-Lundbeck,
Redakteur Marketing
Alle Werbebotschaften, die sich mit der Bedeutung der Kreativwirtschaft für Deutschland beschäftigen, können sich des besonderen Wohlwollens der HORIZONT-Redaktion sicher sein. Aber was die SPD-Bundestagsfraktion hier präsentiert, lässt sich auch bei größtem Wohlwollen bestenfalls eine verpasste Chance nennen. Denn Kampagnen, die sich Viralkampagne nennen, sollten auch die nötigen viralen Gestaltungselemente enthalten. Einige Künstler, die sich einen roten Würfel zuwerfen und dabei einen Text schicksalsschwanger in die Kamera sprechen, sind vielleicht mit Blick auf die Produktionskosten quadratisch praktisch – aber das macht es noch lange nicht gut. Außerdem muss man hier die Frage stellen: Wie ist es möglich, eine so kreative Branche auf so unkreative Weise zu präsentieren? Wenn es Scholz & Friends gelang, das Handwerk spannend zu inszenieren, hätte hier eigentlich mehr drin sein müssen.
Quelle: aus: HORIZONT 38/2012
Drucken Email
Kampagne bewerten:    
Kunde:SPD Bundestagsfraktion, Berlin
Agentur:Brandmarke, Hamburg

Kommentar(e)

Kommentare

Jetzt kostenlos abonnieren!

Der HORIZONT-Newsletter


Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.