HORIZONT.NET

Messe München Verbuchselung der Wechselstaben


von Anja Sturm,
Stv. Chefredakteurin
Am meisten krankt der neue Printauftritt der Messe München gar nicht mal an der Kampagnenidee als solcher. Was die Motive aber wirklich schwierig für den Betrachter macht, ist das Logo. Oder besser: Das Logo, das man beim besten Willen nicht sofort als „M“ erkennen kann. Und das somit auch die Wortspielereien ad absurdum führt. Aus Competence wird dann schnell irgendwas in Richtung Cosspetence, oder so. Und da ist es dann fast schon egal, dass auch der Claim „Deutschlands Globale Messe“ allenfalls mit Mühe einen Sinn ergibt.
Quelle: aus: HORIZONT 35/2012
Drucken Email
Kampagne bewerten:    
Kunde:Messe München, München
Agentur:Bloom Project, München

Kommentar(e)

Kommentare

Jetzt kostenlos abonnieren!

Der HORIZONT-Newsletter


Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.