Wirz für melectronics Shoppingtour der dritten Art

Montag, 27. Februar 2017
Wirz hat für die "kosmischen Wochen" von melectrinics einen ganzen Strauss von Massnahmen vorbereitet – unter anderem auch einen Spot mit Aliens, die die Shops besuchen.
Wirz hat für die "kosmischen Wochen" von melectrinics einen ganzen Strauss von Massnahmen vorbereitet – unter anderem auch einen Spot mit Aliens, die die Shops besuchen.
© zvg

Seit knapp einem Jahr läuft bei melectronics die Kampagne "Das Beste der Welt für mich". Nun wird die nächste Stufe gezündet: Während sechs Wochen bietet melectronics sogar das Beste des Universums. Die Angebote der "Kosmischen Wochen" sind so gut, dass man sogar aus anderen Galaxien anreist, um davon zu profitieren.

Fernseher, Haushaltsgeräte, Tablets, Notebooks und vieles mehr zu unschlagbaren Preisen. Für viele Unternehmen böte dies nun den Anlass, um es richtig laut werden und Ausrufezeichen regnen zu lassen – ja, um richtiggehend zu schreien.

Nicht so bei melectronics: Gemeinsam mit Wirz hat man sich dazu entschieden, eine Geschichte von ganz besonderen Kunden zu erzählen, die von weit, weit her kommen, um von den ausserirdisch günstigen Angeboten zu profitieren: Die "Meliens" sind die Stars der "Kosmischen Wochen".
Das Trio, das mit seinem in die Jahre gekommenen Raumschiff direkt vor der melectronics-Filiale landet, hat in Sachen Elektronik noch Nachholbedarf. Was macht man eigentlich mit der irdischen Elektronik? Der Toaster wird als Handwärmer benützt, der Roboterstaubsauger wird zum Feind. Das fordert auch die melectronics-Verkäufer doch die können die neuen Kunden schliesslich doch ganz gut beraten und ihnen auch weiterhelfen.
Rund um die drei liebenswürdigen "Meliens" ist eine gesamte Welt entstanden: umfangreiche POS-Massnahmen, eine Landingpage, Flyer, Anzeigen, Banner, Stunden an Bewegtbildmaterial für TV-Spots, Instore-TV, Online- und Social-Media-Anwendungen. Alle zeigen das Triumvirat bei der Durchforstung und beim Test des melectronics-Angebots.

Wer für die Kampagne zuständig ist:

Verantwortlich bei melectronics:

Roman Küng (Leiter Kommunikation Fachmärkte), Michel Noverraz (Leiter Kommunikation melectronics), Flurina Widmer (Projektleiterin), Susan Fässler (Junior Projektleiterin), Giovanna Oezdemir (Projektleiterin), Simone Blaser (Projektleiterin Media), Antonio Marciello (Projektleiter POP-Management), Stefan Schäfer (Senior Projektleiter E-Commerce), Claudio Keist (Projektleiter E-Commerce).

Verantwortlich bei Wirz:

Livio Dainese (Chief Creative Officer), Michael Schmidt (Creative Director), Dominique Magnusson (Art Director), Florian Siegrist (Texter), Ben Staudenmann, Evelyn Schellenberg (Grafik), Petra Dreyfus (Managing Director), Simone Jehle, Flurin Hardt, Julia Neugebauer (Beratung), Gordon Nemitz (Strategie), Adrian Huwyler, Sasha Djabbari, Sabrina Schoenfelder (Digital), Antonia Frind, Odile Huth (Wirz Storyline), Ilonka Galliard (Art Buying), Giovanni Bucca, Dominik Sommer, Fitim Ziberi (Produktion), Manuel Dahinden, Iwona Wiemann, Anita Oellermann, Hans Burkhart, Eros Montagnani, Diana Berni, Thomas Peller, Ruedi Boller, Adina Nehrkorn, Ramona Trebucchi (Medienrealisation), Oliver Faes (Bildbearbeitung), Jacqueline Chevrolet, Theodor Marbet (Korrektorat), Jonathan Heyer (Fotograf), Süsstrunk & Jericke (Bildbearbeitung). Verantwortlich bei BIGFISH: Björn Rühmann (Director), Andrea Roman-Perse, Jakob Rühle, Kristin Geyer (Producer), Casey Campbell (DoP), Feit Film (Service Production), 48K (Musik), JingleJungle (Soundesign und Tonmischung), Fable FX (CGI und VFX), Candy Mountain GmbH, südlich-t AG (Postproduction)

Meist gelesen
stats