Virgin-Radios Mehr zum Konzept und den Werbemöglichkeiten

Mittwoch, 08. November 2017
Virgin Radios Switzerland: Die AZ Medien planen zeitweise einen bescheidenen Wortanteil sowie pro Stunde zwei bis vier Werbeblocks .
Virgin Radios Switzerland: Die AZ Medien planen zeitweise einen bescheidenen Wortanteil sowie pro Stunde zwei bis vier Werbeblocks .
© Virgin Radio Switzerland

Im 1. Quartal 2018 starten die AZ Medien die beiden Musiksender Virgin Radio Hits Switzerland und Virgin Radio Rock Switzerland. Zum Konzept liess das Medienhaus in Aarau bisher aber wenig verlauten. HORIZONT Swiss fragte deshalb nach.
Die AZ Medien kommunizierten bisher lediglich, dass die beiden Radiosender in der ganzen Deutschschweiz auf DAB+ und IP-Streaming-Plattformen zu hören sein werden und dass sie programmlich auf verschiedene Zielgruppen ausgerichtet sein werden: Das Hit-Radio spiele ausschliesslich die neuesten Hits und wende sich an das junge Publikum von heute. Das Rock-Radio bediene die Hörer dagegen mit "bewährtem Rocksound von heute und den letzten Jahrzehnten". Das sieht danach aus, als ob die drei reinen SRG-Musiksender Radio Swiss Classic, Swiss Jazz und Swiss Pop eine private Konkurrenz erhalten würden. Doch das stimmt so nicht ganz: "Wir werden neben der Musik auch moderierte Inhalte haben, aber der Fokus ist auf Musik", sagt Florian Wanner, Geschäftsführer der Radio Medien AG, in der seit Kurzem die Radios 24 und Argovia sowie künftig auch die beiden Virgin-Radios zusammengefasst sind. Man werde zum Beispiel auf Virgin Radio Hits eine Morgenshow haben. "Aber wir werden im Vergleich zu den bestehenden Privatradios deutlich mehr Musik spielen."

Selbstredend werden sich die neuen Sender über Werbung finanzieren. Wanner plant je nach Tageszeit zwischen zwei und vier Werbeblöcke pro Stunde, "aber wir bieten auch Singlespot-Platzierungen an." Weiter werde man auch diverse Sponsoringmöglichkeiten sowie "innovative Promotionen" anbieten, welche sowohl on Air wie auch auf den digitalen Plattformen stattfinden werden.

Für die Werbevermarktung wird die Unternehmenseigene Radio- und TV-Vermarktungsgesellschaft Belcom zuständig sein. "Hier wird vor allem das Nationale Sales Team um Dieter Schuller zum Einsatz kommen", schreibt Wanner. Man werde aber auch eng mit den Radio-Vermittlern, "insbesondere mit der Swiss Radio World" von Goldbach, zusammenarbeiten. knö

Meist gelesen
stats