UPC Sportsender MySports startet heute Abend

Freitag, 08. September 2017
© zvg

Heute Freitag, 8. September 2017 um 18 Uhr geht MySports, der neue Sportsender von UPC, auf Sendung. Das Team rund um Steffi Buchli wartet mit exklusiven Highlights, neuen Formaten wie „Holy Shift! – Der Hockey-Talk“ und modernen Ansätzen und Analysen auf. Dazu bietet MySports Eishockey, die Bundesliga über Sky sowie Sport aus der Red Bull-Welt.
Der Basissender MySports HD, der von UPC-Kunden und jenen der Distributionspartner ohne Zusatzkosten empfangen werden kann, geht um 18 Uhr auf Sendung. Zuerst zeigt die Redaktion um Programmleiterin Steffi Buchli dem Publikum das neue Studio, um 18.15 Uhr geht es bereits mit dem ersten Hockey-Talk los, bevor die Live-Übertragung des Spiels HC Davos gegen EV Zug beginnt.

Schweizer und internationales Eishockey

MySports zeigt alle Spiele der National League (NLA) und die Topspiele der Swiss League (NLB) live und exklusiv. Ein Spiel pro Woche der National League wird auf dem Basissender ausgestrahlt. Der Mittwoch steht jeweils ganz im Zeichen der Swiss League. Zudem verspricht MySports in Sachen Statistik einen Schritt in die Zukunft: Wöchentlich werden Fakten anhand von Analytics-Werten aufbereitet – also quasi "big data" im Eishockey. Neben dem Hockey-Talk "Holy Shift!" (freitags), "Puck’n’Goal – Hockey Live" (Gespräche mit Gästen nach den Spielen) und "Back Check" (Highlight-Szenen aller Spiele inklusive Analysen und Interviews) bietet MySports auch Portraits und Dokumentationen über die Akteure auf und neben dem Eis. Zudem überträgt MySports rund 150 Spiele der Kontinental Hockey League (KHL) und 120 Spiele der Swedish Hockey League (SHL), einige davon auf dem Basissender.

Internationaler Fussball und andere Sportarten

MySports zeigt seit Beginn der diesjährigen Saison alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga, für die Sky die Rechte besitzt. Einzelne Spiele werden auch auf dem Basissender zu sehen sein. Zudem zeigt MySports jede Woche die Topspiele der portugiesischen Liga NOS.
MySports-Programmleiterin Steffi Bucheli.
MySports-Programmleiterin Steffi Bucheli. (© zvg.)
Der Sender überträgt ferner live und exklusiv zahlreiche Spiele der Swiss Handball League, der Swiss Basketball League sowie der Coop Beachtour, alles auf dem Basiskanal ohne Zusatzkosten.

Und durch die neue Partnerschaft mit Red Bull Media kommn auch Fans von Radsport, Motorsport, Freestyle- und Flugsport auf ihre Kosten. Das Rechtepaket umfasst weiter internationale Beachvolley- und Basketball-Turniere, aber auch Eigenproduktionen aus dem Hause Red Bull. Ausserdem zeigt MySports alle Renntage der Formel E und ausgewählte internationale Pferdesport-Events.

"Mit MySports bieten wir dem Schweizer Sportfan ein neues Zuhause und das 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Das Team freut sich, den Sport mit neuen und frischen Formaten ganz nah zu den Fans zu bringen", sagt Programmleiterin Steffi Buchli. Zusammen mit Buchli bildet Stephan Liniger die Chefredaktion von MySports in der Deutschschweiz, Alex Burkhalter ist Chefredaktor in der Romandie, von wo aus MySports zu Beginn sendet. Voraussichtlich im November startet dann der Senderbetrieb am zweiten Standort Erlenbach ZH.
Dank Kooperationen mit andern Kabelnetze kann UPC-CEO Eric Tveter künftig MySports schweizweit verbreiten.
Dank Kooperationen mit andern Kabelnetze kann UPC-CEO Eric Tveter künftig MySports schweizweit verbreiten. (© zvg )
Eric Tveter, CEO von UPC, freut sich: "Mit dem innovativen Modell aus einem Basissender und einem Premiumsender-Paket beginnt ein neues Zeitalter. Alle Distributionspartner können MySports zu den gleichen Konditionen beziehen. Damit bricht MySports das bisherige Monopol im Schweizer Sport-TV auf und bietet eine echte Alternative zu einem attraktiven Preis." Das Premium-Senderpaket MySports Pro bietet den Kunden von UPC das volle Sporterlebnis inklusive weiteren Sendern wie Sport1 US HD (NHL) oder sportdigital HD (internationale Fussball-Ligen) und steht für 25 Franken pro Monat zur Verfügung.

MySports auch für unterwegs mit Horizon Go

Dank Horizon Go sehen UPC Kunden MySports nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone. Die Horizon Go App ermöglicht es, jeden Bildschirm zum Fernseher zu machen und dies ohne Zusatzkosten. So verpasst man auch unterwegs kein Tor seiner Lieblingsmannschaft. Der Basissender MySports HD steht allen Kunden auf Horizon Go zur Verfügung, Voraussetzung für die Nutzung des vollen MySports Pro Angebots auf Horizon Go ist ein MySports Pro Abonnement (25 Franken/Monat) oder ein Tagesticket (9 Franken).
Meist gelesen
stats