Trio für TPF Transport Public Fribourg versucht's freundlich und im Comic-Stil

Freitag, 18. August 2017
Der Cartoon soll den erhobenen Zeigefinger in der Kampagne humorvoll ausgleichen
Der Cartoon soll den erhobenen Zeigefinger in der Kampagne humorvoll ausgleichen
© Agence Trio

Welcher Verkehrsbetrieb kennt sie nicht: Verschmutze Füsse auf den Sitzen, Einkaufstaschen auf freien Plätzen und die Beschwerden anderer Fahrgäste in Bussen und Bahnen. Den Konflikt soll in Fribourg ein Auftritt von der Agentur Trio unnötig machen.
Agence Trio hat für Transport Public Fribourg (TPF) einen Auftritt entwickelt, der die öffentlichen Transportmittel für alle Benützer angenehmer machen soll. Mit der Kommunikationskampagne will TPF die Fahrgäste für ein respektvolles Verhalten sensibilisieren.
(© Agence Trio)
Zu diesem Zweck hat die Agence Trio eine Reihe von Plakaten und Animationen konzipiert. Die Cartoons karikieren unangemessenes Benehmen wie überlaute Gespräche, zurückgelassene Abfälle oder hochgelagerte Füsse, zusammen mit dem Slogan “Wer hätte gedacht, dass kleine Dinge so wichtig sein können”. Die Kampagne ist aktuell in den Verkehrsmitteln und Verkaufsstellen der TPF zu sehen.ems

Verantwortlich bei Agence Trio: Michael Kamm (CEO), Florence Genoud (Account Manager), Nicolas Bonvin (Art Director), Sandrine Vuille (Copywriter), Pascal Bigler (Desktop)

Verantwortlich bei TPF: Julie Reuteler (Kommunikationsleiterin)

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats